Vier Heimspiele am Samstag

Basketball: Letzte Begegnungen vor der Weihnachtspause

image_pdfimage_print

IMG_0045-BearbeitetZum Abschluss des Jahres gibt es für die Wasserburger Basketballer noch ein Mal einen vollgepackten Heimspiel-Samstag in der Halle des Luitpold-Gymnasium. Dieser startet schon um 10 Uhr mit einem Spitzenspiel in der U13 weiblich-Bayernliga. Mit der TG Landshut empfangen die Wasserburgerinnen als Tabellendritter den noch ungeschlagenen Spitzenreiter, der am letzten Spieltag schon etwas überraschend den Liga-Favoriten Jahn München schlagen konnte. Coach Kenan Biberovic rechnet sich aber am Samstag durchaus Chancen gegen die Niederbayerinnen aus.

Um 12:15 Uhr sollten die U16-Jungs leichtes Spiel haben, denn im Gegensatz zu den Gästen aus Neuötting, die ohne Sieg am Ende der Kreisliga-Tabelle stehen, haben die Wasserburger in dieser Saison noch kein Spiel verloren. Zwei Tabellennachbarn in der Bezirksoberliga der U11 weiblich treffen um 14:30 Uhr aufeinander: Die Wasserburgerinnen haben als Fünfter den noch sieglosen Gästen aus Bad Aibling einen Erfolg voraus. Um 16:45 Uhr hat die dritte Damenmannschaft den ASV Rott II zu Gast. Gegen den Nachbarn und Kooperationspartner soll endlich der erste Sieg her, mit dem die Wasserburgerinnen auch in der Tabelle an den Gästen vorbeiziehen würde.

 

Die Wasserburger Herren erwartet ein anstrengendes Doppelspiel-Wochenende mit zwei Auwärtsspielen. Am Samstag treten sie um 14:00 Uhr zur zweiten Runde des Bayernpokals beim Ligakonkurrenten BC Hellenen München an. Ein schweres Los, denn das Team aus der Landeshauptstadt führt die Bayernliga Süd souverän an und musste noch keine Niederlage hinnehmen. Die Wasserburger haben aber bei der knappen 67:75-Niederlage im Liga-Duell im November gezeigt, dass sie durchaus auch mit dem Favoriten mithalten können.

 

Um einiges wichtiger ist die vorgezogene Bayernliga-Begegnung am Sonntag in Rosenheim. Die beiden Landkreis-Konkurrenten stehen mit der identischen Bilanz von vier Siegen und sieben Niederlagen auf Platz Acht und Neun und ein Erfolg im Derby bedeutet für die siegreiche Mannschaft nicht nur einen positiven Jahresabschluss sondern auch den Anschluss an das Mittelfeld. Das Hinspiel für drei Wochen konnten die Wasserburger knapp mit 67:62 für sich entscheiden. Auf Seiten von SBR 2 waren es dabei vor allem die Hack-Vazquez-Brüder Mario und Manuel mit 18 bzw. 17 Punkten, die ihr Team lange im Rennen hielten. Beide sind neben Severin und Elias Weigel auch Topscorer ihres Teams in der Hinrunde.

 

Am Sonntag freuen sich die kleinsten Wasserburger Basketballer noch über ein internes Weihnachts-Turnier, bevor es für alle in die verdiente Pause geht. Die Abteilung Basketball des TSV Wasserburg wünscht allen Mitgliedern, Fans und Unterstützern sowie deren Familien schöne Feiertage, Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2015!

 

Heimspiele am Wochenende:

 

Samstag, 20.12.2014

 

10:00 Uhr: U13 weiblich – TG Landshut (Luitpold-Gymnasium)

12:15 Uhr: U16 männlich – TSV Neuötting (Luitpold-Gymnasium)

14:30 Uhr: U11 weiblich – TuS Bad Aibling (Luitpold-Gymnasium)

16:45 Uhr: Damen III – ASV Rott am Inn 2 (Luitpold-Gymnasium)

 

herrenFoto: Alex Fuchs und die Herren I müssen an diesem Wochenende zwei Mal auswärts ran – Foto: Auch Andi Brei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.