Verwaltungsschule ist jetzt Akademie

Heute Feierstunde in Wasserburg - Sozialstaatssekretär zu Gast

image_pdfimage_print

Anlässlich der heutigen Feierstunde zur Erhebung der „Verwaltungsschule der Sozialverwaltung“ zur „Akademie der Sozialverwaltung“ war heute Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger in Wasserburg zu Gast. Er überreichte die „Verordnung über die Akademie der Sozialverwaltung“ an deren Leiterin, Brigitte Schulan. Hintersberger: „Seit ihrer Errichtung im Jahr 1993 hat sich die Verwaltungsschule einen Namen gemacht als fortschrittliche und moderne Bildungsstätte für die Aus- und Weiterbildung der bayerischen Beamtinnen und Beamten in der Sozialverwaltung. Die Erhebung zur Akademie trägt der hervorragenden Arbeit und Qualität dieser Einrichtung Rechnung.“

Im Hinblick auf die gesellschaftliche und politische Bedeutung der Sozialverwaltung betonte Hintersberger: „Unsere Aufgabe und Pflicht ist es, im Interesse und zum Wohle unserer Bevölkerung die hohen Standards der Ausbildung in der Sozialverwaltung zu halten und zu optimieren. Unserem erstklassig ausgebildeten Lehrpersonal kommt dabei eine Schlüsselrolle zu.“

Die Akademie der Sozialverwaltung mit Sitz in Wasserburg bildet jährlich zirka 50 Verwaltungswirte für das Zentrum Bayern Familie und Soziales und die bayerischen Arbeits- und Sozialgerichte sowie Beamte des technischen Gewerbeaufsichtsdienstes fachtheoretisch aus. Zudem führt die Akademie Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen für den Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.