Verkehrszeichen in Auto geschleudert

Mitten in Wasserburg Unfallflucht mit über zwei Promille - Schein weg

image_pdfimage_print

BlaulichtWasserburg – Ein 60-jähriger Autofahrer aus Wasserburg donnerte gestern Nachmittag mit seinem Wagen in Wasserburg über eine Verkehrsinsel und rammte ein Verkehrszeichen. Der Aufprall war so stark, dass dieses auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde. Es traf dort prompt einen im Gegenverkehr fahrenden Wagen und beschädigte diesen erheblich. Glücklicherweise kam dessen Fahrer mit dem Schrecken davon und blieb unverletzt, so die Polizei am heutigen Morgen. Der Unfallverursacher aber setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Der Grund war klar …

Der Flüchtige konnte wenig später von Beamten der Polizei gestellt werden und er wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Grund für die Flucht lag offensichtlich an der starken Alkoholisierung des Fahrers. Ein Alkoholtest ergab ein Ergebnis von weit über zwei Promille.

Der Fahrer muss sich nun unter anderem wegen Straßenverkehrsgefährdung, Unfallflucht und Trunkenheit im Verkehr verantworten. Der 60-Jährige musste sofort seinen Führerschein abgeben. , des weiteren wurde eine Blutentnahme zur genauen Feststellung des Alkoholwertes durchgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.