Vereint Generationen: Tanzstudio Belacqua!

Feier zum 25-jährigen Bestehen - „Der kleine Wassermann" mit 180 Kindern

image_pdfimage_print

DSC_0963Ein Riesen-Ensemble zu Ehren des 25. Jubiläums des Tanzstudios Belacqua in Wasserburg: Über 180 Kinder und Jugendliche tanzen unter der Leitung von Uta Ziegler den „Kleinen Wassermann“ von Otfried Preußler noch bis zum morgigen Dienstag, 26. Juli. Die Premiere war außerordentlich gut besucht. Mit einleitenden Worten von Bürgermeister Michael Kölbl und Uta Ziegler wurde die Vorstellung eröffnet …

„Der kleine Wassermann“ – ein Buch, das seit Generationen Kinder sowie Erwachsene begeistert. Otfried Preußler erzählt von den Begegnungen und Abenteuern des kleinen Wassermann in seiner Welt im Mühlenweiher zwischen Fischen und Schilf. Die Choreographien beim Kindertanz, Ballett, Modern, Jazz, Hiphop und Breakdance werden von über 180 Tanzschülern dargestellt.

DSC_0899Bevor der Auftritt begann, richtete Uta Ziegler Grußworte an das Publikum. Die Tanz- und Ballettpädagogin choreografiert seit Beginn des Belacqua professionell Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Unter ihrer Leitung zog das Tanzstudio vor 15 Jahren von einem eher provisorischen „Hinterhof“-Studio in das heutige Gebäude oberhalb des Luitpold-Gymnasiums.

Ziegler begrüßte die Ehrengäste der Premiere, unter anderem Bürgermeister Michael Kölbl sowie Zweiten Bürgermeister Werner Gartner. Des Weiteren informierte sie über die aktuellen Workshops und Aktionen ihrer eigens gegründeten Fördergemeinschaft Tanzkunst – kurz „TAKU“.

Mike Surner, der seit zwölf Jahren Breakdance unterrichtete, wurde offiziell verabschiedet und Sebastian Gerlitz als sein Nachfolger vorgestellt. Außerdem informierte sie über die Kinder- und Jugendsparte des Theaters Wasserburg, das unter der Leitung von Jörg Herwegh aktuell „Kalle Blomquist“ inszeniert und dem sie mehr Zuspruch wünschte. Zuletzt richtete sie ihren Dank an alle Beteiligten, die die Produktion des „Kleinen Wassermann“ ermöglichten und für den Erfolg der letzten 25 Jahre mitverantwortlich sind.

Auch Bürgermeister Kölbl hatte ein paar einleitende Worte parat. Er wies anerkennend darauf hin, dass das Tanzstudio Belacqua seit drei Generationen mit seinem abwechslungsreichen Programm die Zuschauer vereine. „Auch heute“, so Kölbl, „sitzen hier Kinder, Eltern und Großeltern und freuen sich auf eine tolle Aufführung. Schon seit einem Vierteljahrhundert bezaubert Uta Ziegler ganze Generationen und beweist damit ihr einmaliges Talent: Sie begeistert und vereint ihre Mitarbeiter, ihre Tanzschüler und die Zuschauer durch eine große Portion an Individualismus, Mut, Können und Liebe zur Tanzkunst.“ Der Bürgermeister lobte außerdem ihr ehrenamtliches Engagement und wünschte der Chefin der Tanzschule und ihrem Team weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

DSC_0043Die Inszenierung des „Kleinen Wassermann“ stellt einen Zusammenschluss aller Kinder- und Jugendtanzgruppen des Belacqua dar und ist daher ebenso beeindruckend wie aufwändig gestaltet. Die Idee und das Konzept dafür wurden von Karolina Billing in Zusammenarbeit mit Uta Ziegler erarbeitet. Eine herrlich abgestimmte musikalische Untermalung sowie die grünlich-blaue Beleuchtung der Bühnenstücke versetzt die Zuschauer in eine waschechte Unterwasser-Atmosphäre.

Die ausdrucksstarken Tänze der Kinder und Jugendlichen veranschaulichen die Reise des kleinen Wassermanns durch den Mühlenweiher. Die einzelnen Figuren sind durch liebevoll gestaltete Kostümierungen bezaubernd dargestellt, die anspruchsvollen Tanzfiguren und -schritte faszinieren das Publikum.

DSC_0917Leila Patzies (Foto rechts), die den kleinen Wassermann verkörpert, besticht durch ihre sympathische und natürliche Art, sich auf der Bühne zu bewegen. Alles in allem handelt es sich um eine rundum gelungene Großaufführung, die dem Jubiläum des Belacqua absolut gerecht wird.

HF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.