Unwetter: Zum Glück nur geringe Schäden

Feuerwehren Wasserburg, Attel-Reitmehring und Edling im Einsatz

image_pdfimage_print

IMG_2169Starke Windböen und heftige Regengüsse fegten am Samstagabend eine halbe Stunde lang über die Stadt und den Altlandkreis Wasserburg. Zum Glück gab es keine größeren Schäden. In Edling riss eine Böe ein Stromkabel ab, das auf mehreren Hausdächern zum Liegen kam. Die Feuerwehr rückte an. Die Floriansjünger aus Reitmehring mussten Richtung Gabersee in Marsch gesetzt werden. Dort hatte ein umgestürzter Baum mehrere Autos unter sich begraben. Hart traf es die TSV-Junglöwen am Altstadt-Sportplatz in Wasserburg beim Public Viewing. Dort … 

… riss der starke Wind das Zelt aus der Verankerung. In der Zufahrt zum Sportplatz stürzte ein Baum um. Die Wasserburger Feuerwehr war kurzzeitig im Einsatz. Verletzt wurde zum Glück niemand. Das Zelt steht mittlerweile auch wieder.

IMG_2168

IMG_5142

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.