Unglaublicher Abend: Noch Karten

Am morgigen Montag starten „1. Wasserburger Nächte" auf der Innbühne am Gries

image_pdfimage_print

IMG_2919Mit dem „Abend der Unglaublichkeiten“ starten am Montag, 14. Juli, um 21 Uhr die „1. Wasserburger Nächte“ an der Innbühne am Gries. Karten für den ersten Abend, bei dem es Tanz, Theater, Videokunst und viel Musik gibt, sind am Montag noch bis 16 Uhr im Vorverkauf unter www.sparkasse-wasserburg.de oder unter Telefon 08071/101 129 und anschließend auch noch an der Abendkasse zu haben. Erstmals werden die soundgewaltigen Realhörner des Eggenfeldener Tonkünstlers Andreas Plodek zu hören sein. Theaterkreis-Vorsitzender Sepp Christandl (Foto) nahm gestern schon mal Maß. 

Die Mitglieder des Theaterkreises bringen beim „Abend der Unglaublichkeiten nochmals ihr „Non nobis Domine” aus dem letztjährigen Bürgerspiel zu Gehör. Der Chor „ZappnDudapp” gibt ein zehnminütiges Programm zum Besten. Die Tänzerinnen Karolina Billing, Angelica di Sannio und Marina Schröter bieten einen Tanzperformance. Peter Ludwig und Sarah Kober verzaubern das Publikum mit einem kleinen Konzert. Der Wasserburger Theaterkleiter und Kabarettist Jörg Herwegh präsentiert sein kurzes Eröffnungsstück: „Der Untergang der Stadt Wasserburg oder: Schmeißt endlich die Theaterleute raus!”

Musikalisch umrahmt wird der Abend durch die Stadtkapelle Wasserburg. Zum Ende gibt es ein spektakuläres 3D-Mapping von Gerhard Höberth und Eva Wackerle von „Wasserburg leuchtet” begleitet vom Sound der Realhörner, für die der Wasserburger Musikproduzent Christian Beilfuss eigens die Musik kreiert hat. Dann geht der Programmabend in eine After-Show-Party über, bei der zum ersten Mal die 100 Liegestühle des Kulturkreises Wasserburg am Innufer zum Einsatz kommen. Für das leibliche Wohl sorgt das Team der „Schranne”.

Karten gibt’s unter www.sparkasse-wasserburg.de.

Mehr Infos unter www.wasserburger-nächte.de.

Wetter- und Info-Hotline beim Kulturkreis ab Montag, 14. Juli, unter

Telefon 0 80 71/9 20 60 40.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.