Unfälle, ein Sturz und viele Totalschäden

Bilanz der Polizei am Sonntagmorgen - Zum Glück nur Leichtverletzte

image_pdfimage_print

BlaulichtKatzbach/Griesstätt/Wasserburg/Evenhausen – Gleich eine Reihe von Ereignissen meldet die Polizei Wasserburg an diesem Sonntagmorgen: Gestern war es auf der B15, Abzweigung Katzbach, zu einem Unfall mit zweimal Totalschaden gekommen, bei dem beide beteiligten Fahrer verletzt ins Krankenhaus kamen. Ein 28-Jähriger war mit seinem Wagen auf der B15 von Rott kommend in Richtung Wasserburg unterwegs. Eine 20-Jährige befuhr die B15 mit ihrem Auto entgegengesetzt. Beim Abbiegen in Richtung Katzbach übersah der junge Mann das Fahrzeug der jungen Frau …

Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge gedreht. Die Feuerwehr war vor Ort und regelte den Verkehr.

Rollerfahrer gestürzt

Der Fahrer eines Motorroller wollte gestern von Rott kommend auf der Staatsstraße in Richtung Halfing fahren. Im Kreisverkehr am Ortsrand von Griesstätt geriet der Mann aus Unachtsamkeit – so die Polizei – gegen den Bordstein und kam ins Schlingern. Der Fahrer stützte sich mit dem linken Fuß ab und konnte ohne Sturz weiterfahren. Als er nach dem Kreisverkehr wegen der Schmerzen  im Fuß jedoch anhielt, konnte er sich mit dem Fuß nicht mehr abstützen und fiel mit dem Motorroller um.

Wieder einmal: Unfallflucht in Wasserburg

Ein unbekanntes Fahrzeug stieß gegen den geparkten Pkw einer Verkäuferin aus Wasserburg. Am Freitagmorgen bemerkte die Frau, dass ihr Audi A 1 hinten links an der Stoßstange beschädigt ist. Als mögliche Unfallorte benannte die Geschädigte ihren Wohnort in Wasserburg, Ringelnatzweg bzw. den Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Wasserburg, Am Aussichtsturm 1. Den möglichen Tatzeitraum grenzte die Geschädigte  zwischen Donnerstag 17 Uhr und Freitag, 8.30 Uhr, ein. Der Verursacher des Schadens hinterließ keine Nachricht am Pkw der Geschädigten, auch die Polizei wurde von diesem nicht verständigt.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Wasserburg unter 08071/9177-0, zu melden.

Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen

In der Nacht zum gestrigen Samstag ereignete sich an der Kreuzung der Kreisstraße bei Evenhausen ein Unfall mit zwei leicht verletzten Personen.

Der Fahrer eines Opel wollte die Kreuzung von Evenhausen kommend überqueren. Mitten auf der Kreuzung „starb“ ihm dann sein Pkw aus bislang ungeklärter Ursache ab und blieb im Kreuzungsbereich stehen. Ein in der Gemeinde Amerang wohnhafter Familienvater befuhr zum gleichen Zeitpunkt mit seinem Sohn die Straße in Fahrtrichtung B304. Dieser sah den auf der Kreuzung stehenden Opel zu spät und konnte trotz eines Ausweichmanövers einen Zusammenstoß der beiden Autos nicht mehr verhindern. Zwei Personen wurden bei dem Unfall leicht verletzt, ob der Bub unter den Verletzten ist, teilte die Polizei nicht mit.

Der Schaden an den Autos  beläuft sich auf etwa 11.000 Euro, was bei beiden wirtschaftlicher Totalschaden bedeuten dürfte, sagt die Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.