… und die nächste Wandschmiererei

Unbekannte richten wieder Schaden am Ferstl-Haus in Wasserburg an

image_pdfimage_print

2016-07-25-PHOTO-00000018Ende März, Anfang Juni und jetzt schon wieder: Kaum sind die alten beseitigt, gibt’s die nächsten Wand-Schmierereien am Wasserburger Brucktor. Auch diesmal dürfte sich die Schadenshöhe auf mehrere Hundert Euro belaufen.

2016-06-17-PHOTO-00000016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 Gedanken zu „… und die nächste Wandschmiererei

  1. Wird Zeit, dass man in Wasserburg wieder an Nachtwächter patrouillieren lässt.Wie im Mittelalter. Vielleicht ewischt der ja mal a paar von dene … Die gehören dann an den Pranger gestellt. Dann wär schnell wieder Ruhe.

    48

    5
    Antworten
  2. Hab gestern vier Jungs mit Spraydosen am Inndamm gesehen..?

    9

    9
    Antworten
    1. Wie gesagt: Jede Woche mittlerweile…

      15

      2
      Antworten
      1. …..sie haben nicht nur im Brucktor gewütet, sondern auch im Parkhaus am Busbahnhof!

        6

        0
        Antworten
    2. Polizei angerufen?

      7

      0
      Antworten
  3. Das ist ja nur noch zum ärgern. Ich bin eigentlich gegen Videokameras aber mittlerweile ändere ich so langsam meine Meinung. Das Geld das dieser Wahnsinn kostet könnte sehr viel sinnvoller ausgegeben werden. Ich versteh einfach nicht was so schön dran ist alles kaputt zu machen.
    Was soll man da nur machen als Stadt.

    11

    2
    Antworten
    1. Wasserburger Grantler

      da gibts nicht mehr viel zu überlegen oder zu zaudern, Videoüberwachung und, auch wenn es dem Bürgermeister nicht gefällt, Aufstellung der bereits angedachten Sicherheitswacht. Es sind Steuergelder, die für die Beseitigung dieser „Kunstwerke“ verbraten werden, Ausgaben unnötig wie ein Kropf, diese Gelder fehlen dann für wichtige andere Ausgaben. Und ich wünschte mir mehr sichtbare polizeiliche Präsenz, auch wenn jetzt wieder einige entsetzt aufheulen, so gehts einfach nicht mehr weiter.

      17

      3
      Antworten