… und der Himmel weinte Freudentränen

Maibaumaufstellen: Reitmehringer Vereine und Stadt Wasserburg feiern mit Toni Meggle

image_pdfimage_print

P1010836Punkt 12 Uhr war es soweit: Der Maibaum ragte senkrecht in den wolkenverhangenen Reitmehringer Himmel. Halt! Nicht Mai-, sondern Geburtstagsbaum. Denn das 26,90 Meter lange Traditionsstangerl stellten die Ortsvereine und die Schleefelder Baumdiebe gemeinsam bereits zum dritten Mal für Toni Meggle auf, der am 12. Mai seinen Jubeltag feierte. „Das ist ganz prima, wenn man im Mai Geburtstag hat, dann bekommt man so wunderbare Geschenke“, so der Erfolgsunternehmer. Gekommen war zur zünftigen Feier zahlreiche Prominenz aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft. Und der Himmel weinte Freudentränen …

Strömender Regen und trotzdem beste Stimmung: Beim Maibaumaufstellen lässt sich der Oberbayer die gute Laune auch nicht von miesem Wetter verderben. Trotzdem sah man natürlich das eine oder andere Gänsehauterl auf dem Dekolleté von manch dünn gekleidetem Dirndl. Frieren mussten hingegen die Buam, die den mächtigen Baum in die Höhe beförderten, nicht. Sie schwitzten unter der Last des schweren Holzes im Takt, den Zeremonienmeister Simon Osterloher aus Schonstett vorgab. Dazu spielte wie immer die Wasserburger Stadtkapelle zünftig auf – auch wenn’s manchem Bläser in sein Instrument hinein regnete.

P1010732Toni Meggle (hier mit seiner Frau Marina beim Einzug) dankte den acht Vereinen, die sich um den Baum verdient gemacht hatten, ganz besonders. Das sind der Kinder- und Jugend-Förderverein, die Feuerwehr, der Tennis-Club Reitmehring, der Gartenbauverein, die Wagnerwirt-Schützen, die Freien Wähler, der Montagsstammtisch und der Siedlerverein. Einen kleinen Rüffel gab es für die Schleefelder Feuerwehr, die den Baum im Vorfeld gestohlen hatte, ihn aber natürlich nach gewisser Auslöse wieder rechtzeitig zurückgebracht hatte: „Diebe kann man ja nicht noch für ihr Handwerk loben“, so Toni Meggle schmunzelnd.

Für alle – ob Baumstifter oder Diebe – gab’s zum Abschluss eine zünftige Brotzeit in der Meggle-Kantine. Zu den Gästen zählten zahlreiche Bürgermeister aus dem Altandkreis, Wasserburgs Stadtoberhaupt Michael Kölbl, viele Stadträte aller Fraktionen sowie die komplette Meggle-Führungsmannschaft um Drs. Sil H. van der Ploeg, dem Vorsitzenden des Vorstands, und Christian Sedlatschek, dem Vorstand Finanzen. HC/Fotos: HC

Das Fest in Bildern:

P1010724Die Stadtkapelle spielt den Baum herein.

 

P1010740

Toni Meggle begrüßt Drs. Sil H. van der Ploeg (links) und Christine Deliano. Der Vorstandsvorsitzende hatte extra fürs Maibaumaufstellen eine Meggle-Tagung in Südafrika vorzeitig beendet und war nur wenige Stunden vor der Feier in München gelandet.

 

Gartner15Christian Sedlatschek, Vorstand Finanzen (Bildmitte, vorne), und seine Ehefrau Edda freuten sich über den Meggle-Maibaum.

 

IMAG0364

Bier in Sicherheit – fotografiert von Markus Obergehrer von der Stadtkapelle.

 

P1010774

Natürlich kam das leibliche Wohl nicht zu kurz.

 

P1010784

Eine bayernweit einzigartige Konstruktion, nach einer Idee von Meggle-Chef-Mechaniker Hans Altmann: Ein drehbares Maibaumuntergestell.

 

P1010792

Storch im Salatbeet: Der Ramsl Hans aus Schleefeld mit Feuerwehrjacke und kurzer Lederhose. 

 

P1010795

Bei der konstituierenden Sitzung des Stadtrates noch im Urlaub, für Meggle wieder in der Heimat: Stadtrat Wolfgang Schmid.

 

P1010746

Da Baam is do!

 

P1010715

Astrid Hürter (rechts), 20 Jahre lang Chefsekretärin von Toni Meggle, und seit einem Jahr im Ruhestand.

 

P1010717Sportliche Gäste: Meggle-Vertriebschef Josef Bock (links) begrüßte Gaby und Hans Brei.

 

P1010797

Schnell, unters Dach nei! De Deandl friat!

 

P1010829Verbindungsaufnahme mittn unterm Baamaufstelln: Da Friesinger Martin vo Schleefeld muass unbedingt telefoniern.

 

 

P1010839

Musikanten ist das Wetter wurscht: Hauptsach‘ de Versorgungslage ist einwandfrei. Schorsch Machl und Markus Obergehrer von der Stadtkapelle. 

 

P1010850Was die beiden wohl wieder aushecken? Die Stadträte Oliver Winter (links) und Andreas Aß im Gespräch.

 

P1010852Gut behütet: Wie der Herr, so das Gscherr…

 

P1010872In der Meggle-Kantine und im Vorzelt konnte man sich aufwärmen, was …

 

P1010875

… Rosserer Bert Hiebl, der den Maibaum mit seinem Pferdegespann brachte, ausgiebig nutzte.

 

P1010878

Uuuuhhh, so ein Sauwetter: Bürgermeister Michel Kölbl (rechts) und Stadtrat Sepp Baumann beim Blick in den Himmel.

 

 

P1010883

Der Baum steht.

Toni Meggle beim Maibaumfest

[nggallery id=461]

Unsere Stadtkapelle im Einsatz

[nggallery id=462]

„Zermemonienmeister“ Simon Osterloher

[nggallery id=464]

Starke Manna zoang, wo da Hamma hängt

[nggallery id=463]

Regen und trotzdem vui Gaudi

[nggallery id=465]

… und paar Buidl vom Gartner Werner

[nggallery id=466]

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.