… und auch mein Bauch wird Brett!

Immer freitags: Neubürgerin berichtet aus Wasserburg

image_pdfimage_print

Fashion models. Sketch.Wasserburg – Sie kennen Hiltrud Sander nicht? Kein Wunder. Die Dame mittleren Alters ist Wasserburger Neubürgerin – erst seit ein paar Wochen da. Was für uns Stodara ganz selbstverständlich ist, muss die gute Frau aus Münster in Westfalen erstmal erkunden und lernen. Zum Beispiel: Dass es in Wasserburg prima Möglichkeiten gibt, dann doch mal lästige Wurstwaren-Kalorien zu verbrennen. Immer freitags wird Frau Sander jetzt von ihrem Leben als Neu-Wasserburgerin berichten. Ihr neuester Bericht auf www.wasserburger-stimme.de:

Hurra, ich bin die Rutschröhrenkönigin! Also eigentlich gebe ich ja nicht viel auf die Meinung anderer, aaaaaaaaber…bevor irgendein Typ auf die Idee kommt, mir nahezulegen, ich sei zu dick, sage ich es lieber selber: „Jawohl, ich habe momentan eine ründliche Phase!“ Na und, nicht nur die Hollywood-Diven haben mit Size Zero-Problemen zu kämpfen, auch ganz normale Hilles sind nicht immer sportlich schlank. Die Arbeit in der Metzgerei ist da nicht gerade förderlich. Zwischen „Darf es noch ein bisschen mehr sein?“ und meinem glockenhellen „Und außerdem?“ wandert das ein oder andere Scheibchen Wurst flott in meinen Mund.

.

Wen wundert es also, wenn sich unter meinem knapp sitzenden Kittel ein klitzekleines Bäuchlein abzeichnet. Ich dachte eigentlich, Männer mögen das! Weit gefehlt… vielmehr wird neben dem Rauchen und Saufen mittlerweile auch das lustvolle (Fr-)Essen sehr kritisch gesehen. Mir kommt es beinahe so vor, als würden die Herren der Schöpfung mein minimales Übergewicht als Charakterschwäche diskreditieren und mir einen tadelnden Lebensstil zuschreiben. So nach dem Motto: „Wer keinen Marathon laufen kann, der kann sich eh gleich vom Acker machen!“

.

Wer wird schon gerne gehänselt? Ich jedenfalls nicht, das mochte ich in der Schule nicht und auch heute kann ich mit witzigen Kommentaren zu meinen Rundungen sehr schlecht umgehen. Langer Rede, kurzer Sinn: Ab heut mache ich Sport! Ich war in Wasserburgs traumhafter Fusspilzarena: Die bayrische Adria, ganz früh am Morgen, versteht sich (wenn´s noch schön leer ist!), bietet wunderbare Möglichkeiten zum Verbrennen lästiger Wurstwaren-Kalorien. Die Anspannung der Arbeitswoche verlor sich im Nass, aufgeregt und mit hochroten Wangen steuerte ich in Richtung Rutschbahn. Die Crazy-River-Rutsche war mein erstes Ziel!

.

Der Magen schnürte sich zusammen, schier endlos schien der steile Weg die Treppen hoch. Endlich angekommen starrte ich in eine dunkle Röhre und schwupps flutschte ich kreischend durch von Glitzerlicht umhüllte Kurven, um nach einer verrückten Talfahrt unsanft im Auffangbecken zu landen. Autsch, nichts für Angsthasen, wohl wahr. Steigerung der feuchtfröhlichen Geschichte ist das Röhrenrutschen auf luftgefüllten Gummi-Reifen. Da bekommt man ordentlich Speed und ich gestehe, ich bin Rutsch-Röhren-süchtig geworden und freue mich schon granatenmäßig auf den nächsten Kalorienverbrenntag im Badria!

Sportliche Grüße, Ihre Hiltrud „Hille“ Sander

P.S.: Ich habe mir sagen lassen, dass Wasserburgs Hans Dampf in allen Gassen (dieser für sein Alter noch recht jugendlich wirkende Szene-Gastronom Peter F) das hiesige „Nach-dem-schwimmen-sich-noch-fett-Kalorien-reindrücken-Lokal“ übernehmen wird. Da heißt es dann tapfer sein und einen Bogen schlagen. Denn: Mein Bauch wird Brett!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „… und auch mein Bauch wird Brett!

  1. Wieder ein Text, der beim Lesen Spaß bereitet… ABER: Hille, auch Männer haben Problemzonen… vielleicht sollte frau die mal genauer ins Auge fassen… und nicht immer auf unseren herumreiten. Die werden uns ja ohnehin tagtäglich in sämtlichen Medien in Form von chirurgisch oder per Photoshop glattgebügelten Damen gnadenlos unter die Nase gerieben. 🙂 Also Feuer frei auf die Herren der Schöpfung! 😉

    0

    0
    Antworten
  2. … genau, Jana, wo bleibt der heut so angesagte Gender-Mainstream! Wo ist der männliche Antagonist aus z. b. Ribnitz-Damgarden oder Simbach? Züchtet eigentlich ein Bauchbrett auch ein Brett vorm Kopf heran?
    Schöne Grüße
    Uli

    0

    0
    Antworten