Übergabe von 1000 Einwendungen

... an Wasserburgs Bürgermeister Kölbl gegen geplante DK-1 Deponie in Odelsham

image_pdfimage_print

DeponieAm Nachmittag wird die Bürgerinitiative zur Erhaltung von Umwelt und Lebensqualität im Wasserburger Land e.V. heute mehr als 1000 Einwendungen gegen die geplante DK-1 Deponie in Odelsham (wir berichteten ausführlich) an den Bürgermeister der Stadt Wasserburg, Michael Kölbl, übergeben. Das teilt ihr Sprecher Roger Diller mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „Übergabe von 1000 Einwendungen

  1. Der Bürgermeister von Babensham hat ja öffentlich erklärt, beim Zosseder im Wort zu stehen.

    Jetzt kann man gespannt sein, wem sich Kölbl verpflichtet sieht.

    Ich hoffe doch der Bevölkerung Wasserburgs.

    27

    5
    Antworten
  2. Für mich persönlich stellt sich die Frage, wie die Unterstützer dieser Pläne sowas mit Ihrem Gewissen vereinbaren können. Ich möchte zukünftig nicht bei einer Radl-tour am Inn mit meinen Kindern die Deponie besichtigen.

    9

    2
    Antworten