Über 300 junge Retter aus ganz Bayern …

... kämpfen im Badria beim Landesentscheid der Wasserwachten - Erste Bilder

image_pdfimage_print

1Wasserburg – Hochspannung im Badria: Bahn eins Mittelfranken, Bahn zwei Oberpfalz/Niederbayern, Bahn drei Oberbayern. Über 300 junge Retter der Wasserwachten aus ganz Bayern geben sich hier an diesem Wochenende ein Stelldichein in Wasserburg. Im Ernstfall Leben retten können und im Wettbewerb richtig gut und schnell sein – genau das zeichnet alle aus, die in 32 Teams am Start sind. Ihr Alter: neun bis 16 Jahre. Ihr Hobby: Immer für den Nächsten da sein, ihm helfen als aktiver, ehrenamtlicher Wasserwachtler. Wir haben die Fotos der ersten Prüfung …

Fotos: Renate Drax

10

Spannung war angesagt ab dem heutigen frühen Vormittag für die Rettungsschwimmer und ihre Betreuer. Die Lautstärke im Badria ist immens – vor lauter Anfeuerungs-Rufe der Betreuer-Teams aus ganz Bayern. Zwischendrin wird frisch geschnittenes Obst gereicht für die jungen Burschen und Mädls, die gespannt darauf warten, wann sie an der Reihe sind. Die Stimmung ist toll. Stolz ist man irgendwie sofort auf alle, die hier sind – die jungen Retter der Wasserwachten. Unser Foto unten zeigt das Team der Wasserwacht Wasserburg.

2

Erstmals findet dieser Landesentscheid in Wasserburg statt. Darüber freut sich Alex von Löwenfeld, der stellvertretende Vorsitzende der Wasserwacht als Veranstalter sehr.  Unser Foto zeigt ihn zusammen mit Hauptorganisatorin Margarete Limpert.

3Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle der Stadt Wasserburg, die am morgigen Sonntag bei der Siegerehrung auch durch Bürgermeister Michael Kölbl vertreten sein wird. Aus Wasserburg im Wasser am Start: die Elf- und Zwölfjährigen der Altersstufe Zwei, die sich über Kreis- und Bezirksentscheide qualifiziert hatten. Sechs Buben und Mädchen und ihre zwei Betreuer. Über den ersten Teil des Wettbewerbs, das rettungsdienstspezifische Schwimmen, hier unsere weiteren Bilder …

4Es gibt viel zu besprechen – bei Veranstaltungen in dieser Größenordnung. Die beiden Vorsitzenden Freddy Eisner (rechts) und Alex von Löwenfeld im Gespräch.

Ergebnisse und weitere Fotos folgen.

 

 

 

 

5

[nggallery id=460]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.