Trotz des Streiks: Sonderzug fährt

Der Filzenexpress nach Augsburg startet am Samstag wie geplant

image_pdfimage_print

bahn1Obwohl die Lokführer noch bis zum Sonntag streiken, ist die Reise mit dem Filzenexpress nach Augsburg gesichert. Wenige Tickets für die Fahrt in die beliebte Fuggerstadt sind noch vorhanden. Der Zug hält um 8.04 Uhr in Wasserburg und an vielen weiteren Stationen (Edling, Forsting, Tulling, Steinhöring, Ebersberg, Grafing Stadt). Endstation: Augsburg. Dort wartet auf alle Mitreisenden ein vielfältiges Programm: Von einer Stadtführung über ein Mittagessen bis hin zum Sightseeing und gemütlichen Bummeln. Zugtickets …

… gibt’s in den Rathäusern in Steinhöring, Pfaffing sowie in Grafing und Ebersberg und am Bahnhof in Wasserburg.

Augsburg, die schöne Fuggerstadt Schwabens lädt Großstadtbegeisterte in seine Straßen und Gassen ein. Ob das Rauthaus und der Perlachturm, der goldene Saal oder die älteste Sozialsiedlung der Welt, die Fuggerei, Augsburg zeigt sich als Großstadt von seiner schönsten Seite.

Deshalb bietet die Südostbayernbahn dorthin diese Woche einen Sonderzug an – den Filzenexpress. Dieser startet am Samstagmorgen am Wasserburger Bahnhof und durchfährt einige Stationen, bis er schließlich am Zielort Augsburg endgültig hält.

Am Bahnhof angekommen werden die Passagiere bereits von Stadtführern erwartet. Gemeinsam wird in einer zweistündigen Führung die historische Altstadt erkundet und bestaunt. Vor allem die Fuggerei, eine malerische Siedlung, die ihre Wurzeln im 16. Jahrhundert hat und auf einer Stiftung des Kaufmanns Jakob Fugger beruht, ist einen Besuch wert.

Mittags kann die gastronomische Bandbreite der Stadt, die von Bratwurst bis hin zum Sternerestaurant reicht, auf eigener Faust erkundet und genossen werden.

Auch in der weiteren Nachmittagsplanung sieht das Programm große Freiräume vor, denn Sightseeing lässt sich optimal mit Shopping verbinden und da will ja schließlich jeder wo anders hin. Viele Geschäfte und Cafés laden zum Schlendern ein und die kleinen Kanäle, die sich durch die ganze Altstadt ziehen, bieten sich für einen schönen Spaziergang an.

Der Zug zurück nach Wasserburg fährt um 17.57 Uhr am Augsburger Hauptbahnhof ab.

Karten für den Filzenexpress nach Augsburg gibt es noch in den genannten Rathäusern sowie am Bahnhof in Wasserburg.

Der Fahrpreis beläuft sich auf 29 Euro für Erwachsene – für Kinder (6-14 Jahre) 15 Euro.

Im Fahrpeis enthalten sind die Zugfahrt im Sonderzug, Reiseleitung, Infomaterial über Augsburg und eine feste Platzreservierung sowie die Stadtführung in Augsburg.

Für die Verpflegung im Zug ist bestens gesorgt. Nähere Informationen zu den Haltezeiten sowie zum kompletten Angebot unter www.suedostbayernbahn.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.