Trotz Besuchermassen: Wenig Delikte

Frühlingsfest: Polizei hat zwar einiges zu tun, Wiesn verläuft aber nach wie vor friedlich

image_pdfimage_print

BlaulichtTrotz des schlechten Wetters ließen sich nicht viele davon abhalten, das Frühlingsfest in Wasserburg zu besuchen. Zwei angetrunkene Personen, die einen Platzverweis vom Sicherheitsdienst und der Polizei erhalten hatten, ließen sich trotzdem wieder auf dem Festgelände blicken. Diese Tatsache und der übermäßige Alkoholkonsum hatten zur Folge, dass die beiden Personen zur Polizeiinspektion Wasserburg gebracht wurden und gegen Mitternacht von einer Freundin abgeholt werden mussten.

Nachdem das Festzelt geschlossen wurde, feierte ein Großteil der Besucher friedlich im anliegenden „Universum“ und im „Fit & Fun“ weiter, meldet die Polizei.

Dort kam es dann aber doch aufgrund erheblicher Alkoholisierung zu einer Körperverletzung. Dieser ging offenbar eine Schubserei auf der Tanzfläche voraus, , wobei derjenige, der schlichten wollte, zwei Schläge auf die Nase bekam. Der Täter konnte von dem Sicherheitsdienst erkannt werden. Ihre Personalien wurden an die Polizei übergeben.

Aggressiver Gast

Ein Partygast des „Universum“ war mit der Meinung der Türsteher nicht einverstanden. Diese erteilten dem betrunkenen einen Platzverweis, nachdem er aggressiv auf Sicherheitspersonal und andere Gäste losgegangen ist. Er bedrohte das Sicherheitspersonal massiv und kam, nachdem er gegangen war vermutlich mit einem Schlagstock zurück und verpasste mit diesem dem Türsteher einen Hieb auf den Kopf. Dieser wurde bei dem Angriff verletzt und musste ins Krankenhaus. Auch hier war der Täter dem Sicherheitsdienst namentlich bekannt und konnte ermittelt werden.

Zwei Fahrten unter Alkoholeinfluss

Nicht nur diese Geschehnisse hielten die Polizei in Atem, auch wurden in der Nacht vom Samstag auf Sonntag, zwei Fahrzeugführer alkoholisiert angetroffen. Beide erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und die Aussicht, etwas länger kein fahrerlaubnispflichtiges Fahrzeug in Deutschland mehr führen zu dürfen.

Glück im Unglück

Zu guter Letzt ereignete sich auf den Serpentinen von Wasserburg kommend in Richtung Burgau ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 19-jähriger Fahrzeugführer fuhr mit seinen beiden Freunden in seinem gerade gekauften Audi A 3  in Richtung Burgau. Hierbei kam ihm ein silbernes Fahrzeug in der Fahrbahnmitte entgegen. Der-19 jährige wich nach rechts aus, kam auf den Randstein und überschlug sich mit dem Fahrzeug. Alle drei Insassen wurden hierbei zum Glück nicht verletzt. Die Polizei in Wasserburg bittet um Hinweise, wer am 24. Mai, gegen 3.05 Uhr ein silbernes Fahrzeug von der Burgau kommend in Richtung Wasserburg gesehen hat.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.