Therapie-Hilfe durch Theaterprojekt

Viel Applaus an Klinik für den „Zehnerlfuchser“ - Ins Bayerische übersetzt

image_pdfimage_print

Theater KlinikAufgeregt waren sie vor ihrem Bühnenauftritt, die forensischen Patienten des Klinikums München-Ost. Die Schwesterklinik kbo-Inn-Salzach-Klinikum Wasserburg hatte sie eingeladen, um exklusiv im Festsaal ihr Theaterstück „Der Zehnerlfuchser“ zu zeigen – übersetzt ins Bayerische. Bereits in Haar hatten sie zahlreiche Besucher bei einem öffentlichen Auftritt begeistert. Und doch ist jeder Auftritt für die elf Patienten eine große Herausforderung. Auf der Bühne überzeugen die Patienten durch ihr großartiges Engagement. Angelehnt ist die Komödie „Der Zehnerlfuchser“ …

… an Molieres „Der Geizige“. Die Klinikmitarbeiterinnen und Mitarbeiter Marion Werner, Titus Lutai, Ernst Schönstetter und Antonia Majewski haben es ins Bayerische übersetzt. Voller Enthusiasmus spielten und sangen die elf Patienten bekannte Lieder – unterstützt von einer eigenen Musikband aus dem Klinikum München-Ost.

Beim Publikum kam das Stück sehr gut an und alle wurden am Ende mit tosendem Applaus belohnt. Der Regisseur Bernd Wengert hat bereits in mehreren Kliniken mit Patienten das Theaterstück vorbereitet. Die wenigsten der Patienten haben Erfahrung mit den Brettern, die die Welt bedeuten. Umso wichtiger sei für die Patienten die Erfahrung, etwas schaffen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.