Theater Wasserburg: Start mit „Maria Stuart“

Premiere am 25. September - „Der Sturm" folgt im Oktober - Auch neues Kindertheater

image_pdfimage_print

mari_lepoMit „Maria Stuart“ eröffnet das Theater Wasserburg die Spielzeit 2015/16 – wir berichteten bereits. Schillers Drama kommt als Produktion der Sparte Tanz auf die Bühne. Premiere ist am Freitag, 25. September, 20 Uhr. In der Choreografie von Annett Segerer treffen zwei Frauen auf einen Mann. Das alte Lied. Doch die Umstände würzen den Kampf der Königinnen. Kerkerhaft für die eine, die Bürde der Entscheidung für die andere und der Mann dazwischen. Gekämpft wird um die Ehre, den Seelenfrieden, das Leben. Gewinnen? Es geht vor allem um die Auseinandersetzung mit dir selbst, das hat schon Rocky gesagt …

Mit: Lukas Aue, Franziska Rimsl und Regina Alma Semmler.

Weitere Spieltermine: 26. September., 9., 10. und 11. Oktober sowie 30. und 31. Oktober; freitags und samstags um 20 Uhr, sonntags um 19 Uhr.

Danach wird „Vom Traum einer Sommernacht“ wieder aufgenommen. Dieses Stück über die Liebe in all ihren Facetten, die die Erinnerung aufbietet, ist ab Freitag, 2. Oktober, 20 Uhr, erneut im Programm. In der Regie von Uwe Bertram werden auf Basis von Shakespeares Komödie „Ein Sommernachtstraum“ alle Liebesturbulenzen rund um Wunsch und Weh, Traum und Träne, Lust und Frust, Schwur und Kampf im Rückblick betrachtet. Mit all dem teuflischen Gefühlswirrwarr, der die Zeiten überdauert. Es spielen: Constanze Baruschke, Susan Hecker, Regina Alma Semmler. Musiker: Anno Kesting.

Weitere Spieltermine: 4. Oktober, 11. und 12. Dezember sowie 31. Dezember; freitags und samstags sowie an Silvester um 20 Uhr, sonntags um 19 Uhr.

Foto: Christian Flamm

Die erste Schauspiel-Premiere der Spielzeit ist am Freitag, 16. Oktober, um 20 Uhr: „Der Sturm“ von William Shakespeare. Regie führt Uwe Bertram gemeinsam mit seinem ehemaligen Studienkollegen Carsten Tesch. Zusammen werfen sie einen Blick auf Prospero, diesen auf einer Insel Gestrandeten: Wer wird denn Wind säen? Warum nicht gleich Sturm? Es allen mal zeigen! Da hat jemand so viele Rechnungen offen. Und alle, die Schuld sind, die Feinde, werden Schiffbruch leiden. Auf einer Insel werden sie landen. Endlich. Die Hosen voll. Wo die Rache auf sie wartet. Wo Prospero auf sie wartet. Und träumt. Von Macht und Liebe und endlich: Genugtuung. Wo Prospero von Prospero träumt.

Es spielen: Constanze Baruschke, Susan Hecker, Hilmar Henjes, Nik Mayr, Annett Segerer, Regina Alma Semmler.

Weitere Spieltermine: 17., 23., 24., 25. Oktober, 20., 21., 22. November, 4., 5., 25., 26. und 27. Dezember, freitags und samstags um 20 Uhr; sonntags um 19 Uhr.

Neu installiert wird ab dieser Spielzeit die Sparte Kinder- und Jugendtheater unter der Leitung von Jörg Herwegh. Zum ersten Mal gibt es demzufolge ein Jugendstück – „Superman ist tot“ – ab 14. November. Außerdem wird „Spatz Fritz“ wieder aufgenommen, dazu kommt ein neues Kinderstück mit dem Titel „Nur ein Tag“. Beide Kinderstücke können in der Vorweihnachtszeit auch wieder wochentags von Kindergarten- und Schulgruppen gebucht werden. Das gesamte Programm für Kinder und Jugendliche wird in Folge ganzjährig ausgebaut und auf Wunsch theaterpädagogisch begleitet.

Weitere Informationen zum Spielplan und Karten über www.theaterwasserburg.de. Karten im Vorverkauf gibt es außerdem bei der Buchhandlung Fabula in Wasserburg, beim Kulturpunkt Isen und im Kroiss Ticketzentrum Rosenheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.