Theater für Kinder: „Spatz Fritz“

Zwei zusätzliche Spieltermine im Januar - Gewinner der Freikarten

image_pdfimage_print

spatz fritz kinderbilder_herweghWegen des großen Erfolgs wird „Spatz Fritz“ nochmal im Januar gezeigt. Die beiden zusätzlichen öffentlichen Vorstellungen des Kinderstücks von Autor Rudolf Herfurtner sind am Sonntag, 11. Januar, und am Sonntag, 18. Januar, jeweils um 11 Uhr im Theater Wasserburg zu sehen. Zum ersten Mal hatte es im Dezember einen Malwettbewerb zu diesem Stück gegeben. Dutzende von Kindern, zum Beispiel von den Grundschulen Wasserburg und Amerang und von der Makarius-Wiedemann-Schule Attl, haben sich daran beteiligt (Foto).

Alle Bilder sind nun im Foyer des Theaters ausgehängt. Regisseur Jörg Herwegh und Theaterleiter Uwe Bertram waren so begeistert von den vielen fantastischen, liebevoll gemalten und gezeichneten Beiträgen der Kinder, dass sie nur schweren Herzens drei Bilder auslosen konnten für den Gewinn von jeweils drei Freikarten.

Die Freikarten gewonnen haben Laura Hehl, Max Gunia und Ertugrul Zaurak. Sie können sich die Geschichte über den kleinen, schwächlichen Nachzügler-Spatzen Fritz und seiner Begegnung mit drei ziemlich komischen Ratten nochmal mit zwei Familienmitgliedern oder Freunden anschauen.

Mit „Spatz Fritz“ hat Rudolf Herfurtner ein Stück über den Mut entwickelt, den Mut zur Fantasie, den Mut zum Vertrauen und den Mut zur Lebensfreude – und schließlich auch zur Toleranz und Unvoreingenommenheit. Der 1947 in Wasserburg geborene, in München lebende, mehrfach ausgezeichnete Autor gehört zu den bekanntesten Kinder- und Jugendbuchautoren Deutschlands. Seine Theaterstücke werden im gesamten deutschsprachigen Theaterraum gespielt. Jüngst schrieb er unter anderem auch das Drehbuch für den Kinofilm „Tom und Hacke“.

Karten gibt es über www.belacqua.de. Vorverkaufsstellen: Buchhandlung Fabula Wasserburg, Kroiss Ticketzentrum Rosenheim, Kulturpunkt Isen. Die Theaterkasse öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Foto oben: Dutzende von Kindern beteiligten sich am ersten Theater-Malwettbewerb zum Kinderstück „Spatz Fritz“, das nun im Januar nochmal an zwei Sonntagen gezeigt wird. Foto: Jörg Herwegh

theaterwasserburg_spatzblick_flamm

„Spatz Fritz“ wird wegen des großen Erfolgs im Januar nochmal an zwei Sonntagen gezeigt. Es spielen Stefan Pillokat (auch bekannt als Clown Pippo und vom Clown-Duo „RigoL + tOrF“) und Julia Urban. Foto: Christian Flamm

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.