Am Ufer: Tanzmusik und beste Stimmung

„Resi-Schmelz-Combo" rockte die Innbühne - Heute „Sappradi"

image_pdfimage_print

liegeDie 3. Wasserburger Nächte: Das bedeutet heuer Entspannung pur am Ufer des Inns. Im Mittelpunkt auf dem Areal zwischen Gries und Altstadt-Sportplatz: Die rote Riesenliege, die stets bestens bevölkert ist. Am gestrigen Abend sorgte vor rund 100 Gästen die „Resi-Schmelz-Combo“ für ausgelassene und dennoch chillige Stimmung an der Inn-Bühne. Heute dürfen sich die Besucher ab 19.30 Uhr auf die Albachinger Band „Sappradi“ freuen, die heuer auch schon beim Frühlingsfest zu hören war.

Neben 60-er-Jahre-Ska waren gestern beim Konzert der „Resi-Schmelz-Combo“ auch verfremdete Jazz-Stücke, Rock, Calypso und Latin zu hören. Schon seit über 30 Jahren besitzt die nach einer Margarinemarke benannte Band im Erdinger, Dorfener und  Wasserburger Raum Kultstatus. Gestern bewies sie, warum: Kompositionen von Fritz Killermann am Piano und Ben Leinenbach an Gitarre und Gesang und eigenständige Interpretationen alter Standards sorgten für eine besondere Atmosphäre und entzückte Besucher.

Das freundliche Wetter und der Kulturkreis laden heute wieder ab 18 Uhr zum „Grillen und Chillen“ im Biergarten am schönen Ufer des Inns ein.

Das gesamte Programm der 3. Wasserburger Nächte gibt’s hier.

HF/Foto:JC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.