Sperrung maximal bis Schulbeginn

Kanalbauarbeiten: Weiter Behinderungen für Fußgänger und Radlfahrer in der Rosenheimer Straße

image_pdfimage_print

DSC_1028„Wir haben uns die Sache vor Ort angeschaut. Für Radfahrer und Fußgänger ist die Sperrung wirklich ungünstig und auch nicht ganz ungefährlich.“ Stadtbaumeisterin Mechtild Herrmann nahm heute nochmals Stellung zu den Kanalbauarbeiten in der Rosenheimer Straße (wir berichteten). Dort ist der ansonsten breite Fußgänger- und Radlweg aus Richtung Burgerfeld noch für einige Zeit dicht. Die Stadt bemüht sich aber um eine tragbare Lösung. So biete man für die Fußgänger …

… eine Umleitung über den Kapuziner- und Bruckmühlweg an. „Der ist aber leider nicht barrierefrei. Mit dem Kinderwagen kann man ihn passieren, allerdings nicht ganz mühelos. Es gibt einige Stufen.“ Spätestens ab dem Schulbeginn, 12. September, werde es auch direkt durch die Baustelle wieder eine Gasse für Fußgänger geben. „Radfahrer müssen absteigen, können die Engstelle dann aber ebenfalls passieren“, so Herrmann.

Besonders schwierig ist die Situation durch die Sperrung auf Höhe des Scharlach-Gebäudes: Dort gibt es zwar auf der anderen Straßenseite einen Fußgängerweg, dieser führt aber am Gimplberg unterhalb des Einkaufszentrums S4 nur dann weiter, wenn man die vielbefahrene Rosenheimer Straße an der nicht ganz ungefährlichen Kreuzung überquert hat. Den Umweg über die Zebrastreifen am „Gipfel“ des Gimplberges werden wohl die wenigsten in Kauf nehmen.  

Und hier ein Zehn-Minuten-Rundgang rund um die Baustelle:

Sperrung – egal! Manchen ist die Umleitung einfach zu umständlich. Es geht raus auf die Fahrbahn und einfach an den Absperrungen vorbei. Die Bilder sind innerhalb weniger Minuten entstanden.

DSC_1019

DSC_1020

DSC_1029

DSC_1030

DSC_1035

DSC_1038

DSC_1042

DSC_1043

 

Die Straße am Gimplberg zu überqueren, ist nicht ganz einfach. Von links …

DSC_1047

… und rechts biegen Fahrzeuge ein. Mann muss also gleichzeitig nach hinten und vorne schauen.

DSC_1049

 

Wildromantisch, aber alles andere als barrierefrei: Die Umleitung über den Bruckmühlweg.

DSC_1034

DSC_1032

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „Sperrung maximal bis Schulbeginn

  1. kommen die Radler auch einmal zum Denken? falls man als Verkehrsteilnehmer (Fußgänger,Rollstuhlfahrer,Rollator auch Auto) in den Bruckmühlweg einbiegen oder ausfahren will, daß es keine
    RENNBAHN ist !

    10

    3
    Antworten
    1. @Weber Jürgen, die Frage beantworte ich Ihnen mit einem klaren „NEIN“. Die Radler werden immer rücksichtsloser. Gegen einen Fußgänger, Rollstulfahrer und jemand mit Rollator haben Sie ja noch Chancenvorteil, bei einem PKW, LKW oder Bus sind sie die klaren verlierer. Hätte am Samstag selbst so eine im Kreisverkehr auf der Haube gehabt. Ohne links oder rechts zu schauen einfach über den Fußgänger weg in den Kreisverkehr rein. Wer ist dann schuld?

      7

      2
      Antworten