Sparkassen-Mitarbeiter verzichten auf Geschenke

Stattdessen Spenden über 2.000 Euro an Kinder und Bedürftige in der Region

image_pdfimage_print

Kindergarten_St_Jakob_Konrad_k

Es hat schon Tradition, dass die Mitarbeiter der Sparkasse Wasserburg auf Weihnachtsgeschenke vom Arbeitgeber verzichten und dafür das Geld in der Region spenden. Dieses Jahr bekam unter anderem der Wasserburger Wunschbaum 1.000 Euro für Weihnachtsgeschenke an Kinder und Jugendliche aus finanziell schwachen Familien. Die Kinder des Kindergartens St. Jakob/ St. Konrad in Wasserburg (Foto) freuten sich über 500 Euro für ihren neuen Spielturm. 150 Euro gingen an die Stiftung Attl für die offene Behindertenarbeit und 350 Euro erhielt die Stille Hilfe in Amerang.

Überreicht wurden die Spenden vom Personalchef Wolfgang Helmdach zusammen mit dem Personalratsvorsitzenden Markus Keller, stellvertretend für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse Wasserburg. Beide sind sich sicher, dass die Spenden genau an den richtigen Stellen angekommen sind.

Foto oben, von links:  Wolfgang Helmdach, die Leiter des Kindergartens Andrea Schneider mit Michaela Vietz, Markus Keller und ein Teil der Kindergartenkinder.

Foto von links: Markus Keller, Manfred Förtsch-Menzel und Birgit Kasper von der Stiftung Attl, Peter Fichter vom Wasserburger Wunschbaum und Wolfgang Helmdach.

Wunschbaum_Stiftung_Attl_k

Foto: Amerangs Bürgermeister August Voit mit Markus Keller (rechts).

Amerang_BGM Voit

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.