Sirenenalarm in der Stadt: Gartenzaun brennt

Die Wasserburger Wehr rückt zur Dr. Fritz-Huber-Straße aus

image_pdfimage_print

SireneWasserburg – Die  Feuerwehr war am Montag Nachmittag gleich mit zwei Einsätzen beschäftigt. Während die große Drehleiter Richtung Eiselfing ausrückte – dort musste ein Kranker aus einem Haus heraus befördert werden – lief der Haupteinsatz an der Dr. Fritz-Huber-Straße. Dort stand ein Gartenzaun samt Hecken in Flammen. Die Nachbarn helfen bei ersten Löschmaßnahmen. Der genaue Vorfall …

Ein Rentner aus Wasserburg erledigte seine Gartenarbeiten. Nachdem er das aufgesammelte Laub zu einem Haufen zusammengeschoben hatte, wollte er dieses vor Ort verbrennen.

Auch die Hecke des Nachbarn brannte

Als er das Laub in Brand setzte, fing auch kurz darauf die Hecke des Rentners Feuer. Damit nicht genug, brannte plötzlich die Hecke seines Nachbarn und der dahinter befindliche Gartenzaun. Den Heckenbesitzern gelang es gemeinschaftlich mittels Gartenschlauch und Wassereimern den Brand zu löschen. Der Verursacher erlitt beim Löschen leichte Verletzungen im Gesicht.

Die zwischenzeitlich alarmierte Feuerwehr Wasserburg suchte die Brandstelle noch mittels einer Wärmebildkamera nach Glutnestern ab. Das Feuer war jedoch schon erloschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.