„Sie haben eine sehr große Aufgabe“

MEGGLE unterstützt Patenprojekt Asyl – Finanzvorstand Sedlatschek übergibt 2000 Euro

image_pdfimage_print

PatenprojektAsyl2015_k„Sie erfüllen eine sehr anspruchsvolle Gemeinschaftsaufgabe, die für uns alle wichtig ist. Und wir finden es gut, wenn wir uns daran ein bisschen beteiligen können.“ Christian Sedlatschek, Finanzvorstand der MEGGLE AG (Zweiter von links), sprach dem gemeinsamen Patenprojekt Asyl vom Evangelischen Pfarramt und Rio Konkret seinen Respekt aus. Gleichzeitig übergab er 2000 Euro als Spende. Diese waren beim Gesundheitstag der MEGGLE AG zusammen gekommen und wurden vom Unternehmen aufgestockt. Mit dabei: Norbert Lambacher von der AOK, der Preise an MEGGLE-Mitarbeiter übergab, die diese beim Gesundheitstag gewonnen hatten.

Stellvertretend für das Patenprojekt übernahm Monika Rieger (Foto) von der evangelischen Kirche in Wasserburg die Spende und informierte die Anwesenden über den Sachstand zum Thema Asylbewerber in Wasserburg.

PatenprojektAsyl2015_kk

Derzeit seien 60 asylsuchende Menschen in Wasserburg untergebracht. Dazu kämen noch 40 Jugendliche ohne Begleitung, um die man sich von Seiten der Stadt besonders kümmern müsse. „Die Zahl wird sicher noch steigen. Wir sind deshalb auf Hilfe von allen Seiten angewiesen und sehr dankbar für die finanzielle Unterstützung durch MEGGLE“, so Rieger.

Man versuche für alle Asylbewerber ein Programm auf die Beine zu stellen, „damit vor allem die jungen Menschen nicht den ganzen Tag in der Gemeinschaftsunterkunft verbringen müssen“. Allerdings sei man, was die Betreuung durch Ehrenamtliche anbelange, langsam an der Kapazitätsgrenze angelangt .Derzeit gebe es zudem fünf Berufsschulklassen mit Asylbewerbern, im nächsten Jahr sogar acht.

Christian Sedlatschek wünschte Monika Rieger und ihrem Team stellvertretend für das ganze Unternehmen MEGGLE viel Erfolg und Durchhaltevermögen. Gerade die grenznahe Region Rosenheim stehe in Sachen Flüchtlingsströme vor besonderen Herausforderungenl, denen man nur durch das Engagement solcher Projekte wie dem in Wasserburg begegnen könne.

AOKMeggleWasserburg2015

Im Anschluss an die Scheckübergabe, bei der auch der Betriebsrat vertreten war, überreichte Norbert Lambacher (links), Leiter der AOK in Wasserburg, drei Geschenkkörbe an die MEGGLE-Mitarbeiter, die diese beim 8. MEGGLE-Umwelt- und Gesundheitstag gewonnen hatten. Unter Leitung von Thomas Ranft (rechts), dem Umweltmanagementbeauftragten der Firma MEGGLE, findet dieser alle Jahre statt und bietet den Mitarbeitern Gelegenheit, sich eingehend über diese Themen zu informieren und sich sportlich zu betätigen.

Mit 310 registrierten Teilnehmern haben sich, im Vergleich zum Vorjahr, gute 10% mehr Mitarbeiter am MEGGLE-Umwelt- und Gesundheitstag beteiligt. Schon morgens trafen die ersten Teilnehmer ein und informierten sich an den einzelnen Ständen über die unterschiedlichen Gesundheits- und Umweltthemen. Besonders erwähnenswert ist,  dass in diesem Jahr wieder ein Teil der Mitarbeiter die Möglichkeit genutzt hat, die Veranstaltung sogar außerhalb der Arbeitszeit zu besuchen.

Neben den vielen Teilnehmern aus den unterschiedlichen Abteilungen, trugen an diesem Tage auch wieder viele helfende Hände aus dem Umweltteam zum erfolgreichen Verlauf bei, darunter externe Gäste, die die gemeinsame Veranstaltung zum Teil bereits seit vielen Jahren unterstützen.

Dabei war das Themenangebot in diesem Jahr besonders umfangreich. Die AOK informierte über diverse Gesundheitsthemen und bot zusätzlich einen Gedächtnistest an. Am Stand der BARMER konnte ein Balance-Parcours durchlaufen werden. Darunter befand sich auch eine Slackline-Station, die vom Weltrekordhalter im Longlining Friedrich Kühne betreut wurde. Bei der DAK wiederum konnte das Lungenvolumen gemessen und ein Stresstest durchgeführt werden.

Am Stand der Firma Deb-Stoko konnte der Feuchtigkeitsgehalt der Haut ermittelt werden und man erhielt wichtige Informationen zum Thema Hautschutz- und Hautpflege. Betriebsärztin Dr. Huber führte zudem wieder Untersuchungen an der Halsschlagader durch. Und im Nebenraum der Kantine konnten am Stand der BGN unterschiedliche Verkehrsszenarien mit einem Fahrsimulator absolviert werden.

Abgerundet wurde das vielfältige Angebot von einem kostenlosen Sehtest von Optik Götz und zahlreichen Infotafeln im Kantinenhof mit den Kennzahlen des Umweltmanagementsystems und des Arbeitsschutzes. Das sehr beliebte Basketball-Gewinnspiel wurde selbstverständlich erneut durch den TSV 1880 Wasserburg Basketball professionell unterstützt. HC

Bilder vom Gesundheitstag:

IMG_20150714_134047

IMG_20150714_134032

IMG_20150714_134057

Manuel Kebinger, Studioleiter vom Sportpark Fit&Fun, war ebenso mit von der Partie …

IMG_20150714_140152

wie Toni Meggle höchstpersönlich. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.