Schulleiterin geht in den Ruhestand

Abschied von Krankenpflegeschule an der Klinik Wasserburg

image_pdfimage_print

IMG_0890_kWasserburg  – An der Berufsfachschule für Krankenpflege an der RoMed Klinik Wasserburg geht eine Epoche zu Ende. Schulleiterin Heidrun Engelhardt wurde nach fast 37-jähriger Tätigkeit in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Sie hat in dieser Zeit die Schule maßgeblich geprägt und für den hervorragenden Ruf über die Grenzen des Landkreises hinaus gesorgt.

Heidrun Engelhardt begann ihre Laufbahn an der Schule am 1. Oktober 1976 als Lehrerin für Pflegeberufe. Zum 1. Januar 1979 wurde sie zur Schulleiterin neben dem ärztlichen Schulleiter bestellt. Am 01. Mai 1995 wurde sie alleinige Schulleiterin.

In dieser Zeit baute Engelhardt eine Zentralschule für die Landreise Rosenheim und Mühldorf mit 42 Einsatzstationen in verschiedenen Krankenhäusern auf. Die Leitung und Organisation der Schule erfolgte mit großer Präzision und klarer Zielsetzung. Ihre Sach- und Fachkenntnisse, wie auch ihre Fähigkeit zur Innovation waren immer anregend und mitreißend, was sich auch auf die Qualität der Ausbildung auswirkte.

Nicht ohne Grund brachte die Krankenpflegeschule nicht weniger als 27 Staatspreisträgerinnen und –träger hervor, denn Heidrun Engelhardt war davon überzeugt, dass professionelle Pflege auf wissenschaftlichen Grundlagen basiert und eine qualifizierte Ausbildung verlangt. Um diese Voraussetzungen erfüllen zu können hat sie mit ihrem Lehrpersonal ein Lernumfeld geschaffen, in dem ein Miteinander und Füreinander gepflegt wird, Freude am Lernen gefördert und den einzelnen Persönlichkeiten Raum zur Entwicklung gegeben wird. Auch die Mitbestimmung der Schülerinnen und Schüler war ihr stets ein wichtiges Anliegen.

Neben ihrer Tätigkeit als Lehrerin und Schulleiterin wurde Heidrun Engelhardt für die Bereiche Krankenpflege und Krankenpflegehilfe in die Lehrplankommission des Instituts für Schulpädagogik und Bildungsforschung (ISB) berufen. Zusätzlich war sie Vorsitzende der Lehrerarbeitsgemeinschaft Oberbayern, Vorstandsmitglied im Deutschen Berufsverband für Krankenpflege (DBfK), Initiatorin der Stammtischgründung des DBfK in den 80er Jahren und Gründungsmitglied beim Bündnis für Familie in Wasserburg, dem Förderverein für Aus- und Fortbildung in der Krankenpflege sowie auch des Fördervereins „Freunde und Förderer der Hauptschule Wasserburg“.

An den Treffen des Arbeitskreises „Schule und Wirtschaft“ und den Behördenleitertreffen in Wasserburg nahm sie regelmäßig teil. Zusätzlich bereiste sie als Autorin des „Schülerleitfadens und Ausbildungsnachweises für die Krankenpflegeausbildung“ das gesamte Bundesgebiet.

Aber wer Heidrun Engelhardt kennt, weiß dass sie auch jetzt nicht die Hände in den Schoß legen wird. „Ich bin noch nicht angekommen, denn ich höre nie auf anzufangen“, schmunzelt sie zu dem Thema. „Natürlich habe ich jetzt mehr Zeit und Ruhe für meine Hobbys und meine Familie“, so Engelhardt, „denn nach der Arbeit kommt die Arbeit.“. Deshalb wird sie auch weiterhin als Dozentin im Gesundheitswesen tätig sein, Beratung und Coaching für Pflegekräfte anbieten, Pflegemigranten betreuen und fördern sowie als Firmenrepräsentantin auftreten.

Im Rahmen der Abschiedsfeier bedankten sich viele Wegbegleiter bei der scheidenden Schulleiterin. In ihrem Grußwort betonte die stellvertretende Landrätin Alexandra Burgmaier das außerordentliche Engagement von Heidrun Engelhardt und dankte für die richtungweisenden Ideen zum Wohle der Schule und wünschte für die Zukunft persönliches Wohlergehen sowie alles Gute. Der Nachfolgerin Brigitte Kanamüller-Eibl wünschte sie viel Glück und Erfolg zur Herausforderung als neue Schulleiterin.IMG_0856

Foto oben: Auch die Schülerinnen und Schüler wünschten Heidrun Engelhardt alles Gute für den neuen Lebensabschnitt und überreichten ihr ein Geschenk.

Foto rechts: Pflegedirektor Peter Tischer überreichte Heidrun Engelhardt den Ehrenoskar für Ihr Engagement für den Pflegeberuf.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.