Scherbenhaufen Staudhamer See

Wasserwacht reinigt Ufer bei Seewies - Zugang jetzt wieder sicher

image_pdfimage_print

DSC_0500Ein bisserl verhext ist er schon, der Staudhamer See. Erst der monatelange Streit um den Badeplatz in Staudham, der für die  Gäste letztlich mit dem denkbar schlechtesten Ergebnis ausging (wir berichteten), jetzt auch noch Glasscherben am Seewieser Ufer, dem einzig verblieben Badestrand. Zum Glück gibt es die Wasserburger Wasserwacht, die am Freitag mit großer Sorgfalt das Ufer reinigte. Vier Taucher waren im Einsatz, darunter Michi Hecht (Foto). Sie suchten unter Wasser nach gefährlichen Gegenständen und wurden fündig …

IMAG0569

Einen halben Eimer voll Scherben und andere spitze Gegenständen holten die Wasserretter aus dem See. „Wir suchen den gesamten Ufer-Bereich ab, in dem ein Erwachsener im Wasser noch stehen kann“, so Alexander von Loewenfeld, Vorsitzender der Wasserwacht Wasserburg.Insgesamt war die Mannschaft von Loewenfeld mit zehn Einsatzkräften vor Ort. Das Stadtbauamt hatte die Wasserretter um Hilfe gebeten, nachdem besorgte Badegäste die Stadt über die Scherben im See informiert hatten.

 

 

 

 

 

 

 

 

[FinalTilesGallery id=’525′]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu „Scherbenhaufen Staudhamer See

  1. Berndl Renate

    Vielen Dank an die Wasserwacht.

    20

    0
    Antworten
    1. Stellt sich einem doch die Frage welche gewissen haften Menschen Glas in den See werfen.

      5

      0
      Antworten
  2. Die Frage nach den ungewissenhaften Menschen lässt sich sicher nicht beantworten .
    Deshalb werde ich mich damit auch nicht weiter beschäftigen .
    Was ich tun kann und werde … der Wasserwacht eine Spende zukommen lassen das ist konstruktiver als die Frage warum manche Leid einfach bloß bläd san ^^

    Auch von mir nochmals Dank an unsere Wasserwacht .
    Hier der Link zu ihrer Hompage nur für den Fall es hat noch wer Ambitionen sein Vermögen sinnvoll unterzubringen 🙂
    http://www.wasserburg-am-inn.wasserwacht.de/

    16

    0
    Antworten