Schach-Talent Rudi begeisterte …

Vierter bei der Oberbayerischen der U 16 mit cleverem Spiel

image_pdfimage_print

Rudi KoblWasserburg – In der U16 kämpfte Jugendmeister Rudi Kobl aus Wasserburg mit um den Titel: Über 60 Kinder und Jugendlichen konzentrierten sich im Schullandheim Bairawies bei Bad Tölz in fünf Altersklassen, um die diesjährigen Schachmeister von Oberbayern zu ermitteln. Dazu waren nur die über die Kreise vorqualifizierten Spielerinnen und Spieler zugelassen. Drei Tage lang erprobten sie ihr Können auf den 64 Feldern des Schachbretts. Rudi schaffte es, sich gegen harte Konkurrenz durchzusetzen …

… und landete am Ende auf dem vierten Platz – knapp am Stockerl vorbei. Die besten Fünf in dieser Altersklasse:

1. Benedikt Goderbauer, SC Moosburg, 4 Punkte

2. Tobias Walter, SC Gröbenzell, 4 Punkte, einen halben Wertungspunkt weniger als der Sieger

3. Patrick Wagner, TSV Ingolstadt Nord, 3,5 Punkte (der letztjährige Oberbayern-Meister)

4. Rudi Kobl, SK Wasserburg, 3 Punkte

5. Oliver Schumann, SK Zorneding-Pöring, 3 Punkte

Nur die beiden Ersten jeder Klasse erkämpften sich Teilnahmeberechtigungen zur Bayerischen Jugend-Einzelmeisterschaft in Bad Kissingen.

Doch im Schach ist der vierte Platz des Wasserburger Jugendspielers nicht undankbar: Rudi Kobl legte in der dritten Runde eine fulminante Sizilianische Partie aufs Brett, kombinierte in der Nimzoinischen Verteidigung wie ein Wirbelwind und musste sich nur gegen die beiden Erstplatzierten geschlagen bekennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.