Rosenheim: Zwei Brände an der FH

Brandstiftung: Polizei bittet um sachdienliche Hinweise

image_pdfimage_print

BlaulichtAm Freitagnachmittag ereigneten sich in Rosenheim zwei Brände bei denen glücklicherweise niemand verletzt wurde. In einer Toilette der Fachhochschule geriet ein Papierkorb in Brand. Nur 15 Minuten später brannten schließlich fünf Container in der Nähe der Hochschule. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus und bittet um Hinweise.

In Rosenheim brannte am Freitagnachmittag gegen 16.15 Uhr der Papierkorb in einer Herrentoilette der Fachhochschule. Ein unbekannter Mitteiler hatte der Polizei zuvor starke Rauchentwicklung gemeldet.

Nur 15 Minuten später wurde der Polizei ein weiterer Brand mitgeteilt. In der Prinzregentenstraße, etwa einen Kilometer von der ersten Brandstelle entfernt, standen 5 Abfallcontainer in Flammen.

 

Der Feuerwehr Rosenheim gelang es schnell, beide Brände zu lokalisieren und abzulöschen. Der Papierkorb in der Fachhochschule wurde durch das Feuer allerdings total zerstört. Darüber hinaus wurde die gesamte Toilette stark verrußt. Der Sachschaden wird auf etwa 1500 Euro geschätzt. Auch die brennenden Container konnten sehr schnell gelöscht werden. Hier entstand ein Sachschaden von etwa 7500 Euro.

 

In unmittelbarer nähe der Schule, in der zur Brandzeit kein Unterricht stattfand, fiel Zeugen eine verdächtiger Jugendlicher auf, der sich unmittelbar vor Ausbruch des Feuers in dem Gebäude aufhielt. Der auffällige junge Mann führte ein neuwertiges, rotes Mountainbike der Marke „Prophet“ mit sich, an dem eine schwarze Sattelstütze angebracht war. Er konnte wie folgt beschrieben werden:

 

Männlich, unter 18 Jahre alt, schlank, schwarze, kurze Haare, ohne Brille und ohne Bart; bekleidet war er einem mit T-Shirt und einer kurzen Hose

 

Glücklicherweise wurde bei beiden Bränden niemand verletzt. Der Kriminaldauerdienst der KPI Rosenheim hat noch am Abend die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse muss von einer vorsätzlichen Brandstiftung ausgegangen werden. Ob beide Brände von einem Täter gelegt wurden, ist Gegenstand der Ermittlungen.

 

Die Brandfahnder bitten unter der Telefonnummer 08031/2000 um Hinweise aus der Bevölkerung:

 

o Wer kann Angaben zu dem jungen Mann machen, der zur tatrelevanten Zeit in der Fachhochschule gesehen wurde?

 

o Wer hat am Freitagnachmittag, 08.08.2014, verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Fachhochschule und der Prinzregentenstraße gemacht?

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.