Rinder auf der B15 unterwegs

Feuerwehr-Einsatz: Mehrere entlaufene Tiere Höhe Gabersee auf nächtlichem Spaziergang

image_pdfimage_print

Polizeieinsatz in der GrostadtDer gestrige Abend forderte auch noch einen ungewöhnlichen Einsatz für die Feuerwehr Reitmehring: Im Anschluss an den Brand in einer Wohnung nahe der Firma Meggle in Reitmehring, bei dem die Feuerwehren Attel-Reitmehring und Wasserburg mit insgesamt neun Fahrzeugen und zahlreichen Helfern vor Ort waren (wir berichteten), war bei der Polizei eine „Verkehrsgefahr“ auf der B15 in Höhe Gabersee gemeldet worden. Der Grund: Mehrere Rinder waren ausgebrochen und machten scheinbar einen nächtlichen Spaziergang auf der Bundesstraße!

Die Tiere waren aus ihrer Umzäunung ausgebrochen und auf die Straße geflüchtet. Dies forderte den Einsatz der Feuerwehr Attel-Reitmehring, die zusammen mit dem Besitzer die Rinder einfangen musste. Zu einem Unfall kam es glücklicherweise nicht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.