Rauchmelder: Erfundene Warnung im Netz-Umlauf

Von Verbrecher-Bande die Rede, die vermeintliche Kontrollen in Ramerberg machen

image_pdfimage_print

handyEine Warnung vor Betrügern, die sich als Feuerwehrleute ausgeben, von Haus zu Haus gehen und vorgeben, Rauchmelder überprüfen zu wollen, macht derzeit im Netz sowie auf Handys über Whatsapp die Runde. Ein aktuelles Beispiel ist der Raum Ramerberg, wo uns gestern in der Nacht entsprechende Meldungen erreichten. Der Polizei wurde noch kein solcher Vorfall konkret gemeldet. Menschen auf diese Art und Weise daran zu erinnern, dass sie niemanden ins Haus lassen sollen, den sie nicht kennen, sei aber grundsätzlich nicht das Schlechteste. Wer noch zweifelt …

.. für den noch einmal der Hinweis:

Es gibt definitiv keine Überprüfungen, ob die vorgeschriebenen Rauchmelder installiert sind im Haus oder nicht. Deshalb also grundsätzlich auch niemanden zu diesem Thema ins Haus lassen.

Aber die Rauchmelder leisten beste Dienste. Wo sie noch fehlen, bitte einbauen, rät nicht nur die Feuerwehr. Auch ohne Kontrolldruck!

In der Warnung, die die Runde macht, heißt es, Leute seien im Gemeindebereich unterwegs, die sich von Haus zu Haus durcharbeiten und kontrollieren wollen, ob die jetzt seit Januar gesetzlich vorgeschriebenen Rauchmelder vorhanden seien. Diese Leute nicht ins Haus lassen und umgehend die Polizei rufen, da es sich um eine organisierte Verbrecher Bande handele.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.