Polizisten mit Scherbe verletzt

Rettungsdienst hatte Polizei in Wasserburg zu Hilfe gerufen

image_pdfimage_print

BlaulichtWasserburg – Bei einem Einsatz des Rettungsdienstes und der Polizei in Wasserburg gestern Abend kam es zu einer Auseinandersetzung mit einer alkoholisierten Frau (44), die einen Polizisten mit einer Porzellanscherbe verwundete. Der Beamte musste sich im Krankenhaus behandeln lassen. Kurz nach 20 Uhr hatte der Rettungsdienst um polizeiliche Unterstützung gebeten, da man am Gerblanger eine schwer alkoholisierte Frau zu versorgen hatte, welche dies jedoch strikt ablehnte. Als die Polizei vor Ort eintraf, rastete die 44-Jährige aus, so die Polizei am Dienstagmorgen.

Die Frau habe die Polizei wüst beschimpft und versucht, einen der Beamten anzugreifen. Als die Beamten sie festnahmen, um sie in eine psychiatrische Klinik einzuweisen, so die Pressemitteilung, leistete die Frau Widerstand.  Dabei kam es zu der Verletzung des Polizisten mit der Porzellanscherbe. Gegen die 44-Jährige wird Anzeige erstattet, heißt es.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.