Plakatieren: Auch eine Frage des Anstands!

Die ersten kleben schon - Noch neun Wochen bis zur Wahl

image_pdfimage_print

Plakatieren WahlEin Bild, an das sich jetzt wieder alle gewöhnen müssen: Auftakt zum Plakatieren für die Kommunalwahl. Eigentlich heißt es ja offiziell, erst ab sechs Wochen vor der Wahl werden Stellwände vor allem an Ausfallstraßen und auf großen Plätzen aufgestellt, damit die verschiedenen Parteien werben können. Die Kommunalwahlen bei uns sind am 16. März – das dauert noch über zwei Monate oder genauer gesagt neun Wochen. Unser Bild jedenfalls zeigt einen sogenannten Sammelständer bereits an diesem Samstag in der Wasserburger Altstadt …

… als Alternative zum freien Plakatieren. Und zwei Parteien haben selbigen auch schon ganz schnell genutzt …

In manchen Gemeinden ist freies Plakatieren erlaubt, was erst bei den letzten Wahlen zum Bundestag für viele Diskussionen sorgte und auch dazu führte, dass zum Beispiel einfach über das Ortsschild plakatiert wurde. Plakatieren ist halt auch eine Frage des Anstands.

 

Foto: Karlheinz Rieger

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.