Opfer des Überfalls: „Dank an alle Spender“

70-jährige Wasserburgerin gibt zu viel gespendetes Geld an Dr. Thomas Brei weiter

image_pdfimage_print

Handschlag Jung Alt„Ein herzliches ,Vergelt’s Gott‘ tausendmal an alle Wasserburger aus Stadt und Land, die mir spontan und schnell Hilfe angeboten haben.“ In einem Schreiben an unsere Redaktion bringt die 70-jährige Frau, die kürzlich Opfer eines Überfalls im Parkhaus an der Kellerstraße geworden war (wir berichteten), ihre Dankbarkeit zum Ausdruck. Innerhalb kürzester Zeit war ihr der geraubte Betrag von 600 Euro von einem Wasserburger Unternehmer ersetzt worden. Eine Spendenaktion von Stephan Hammermüller, Vorsitzender der Wasserburger Gartler, und Corinna Wimmer brachte zusätzlich Geld ein, das das Überfall-Opfer jetzt spenden will.

Sie wolle sich vor allem bei dem Helfer bedanken, der für sie nach dem Überfall rasch die Polizei gerufen hatte. „Ebenso gilt mein Dank Herrn Hammermüller und Frau Wimmer, die die Spenden-Aktion organisiert haben und natürlich allen Spendern. Mein ganz besonderer Dank gilt dem Unternehmer, der mir die volle Summe, die mir geraubt worden war, in einem Briefumschlag in die Hand gedrückt hat. Ich war wirklich gerührt von so viel Hilfsbereitschaft.“

Das Geld, das außer den 600 Euro, die entwendet wurden, übrig bleibt, wird die 70-Jährige dieser Tage an den Geistlichen Dr. Thomas Brei, der als Arzt in Tansania tätig ist, übergeben. HC

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.