Not-Unterkunft Turnhalle: Der erste Bus ist da

Wasserburg: Darunter viele junge Leute - Noch ist unklar, woher sie genau kommen

image_pdfimage_print

1Kein normaler Alltag heute im Umfeld der Realschule in Wasserburg: Soeben ist der erste Bus angekommen und die ersten etwa 50 Flüchtlinge ziehen in die Notunterkunft Turnhalle neben dem Schulgebäude ein. Knapp zwei Stunden nach dem eigentlich angekündigten Termin heute war es kurz vor 12 Uhr, als der Bus eintraf. Viele junge Männer stiegen aus, ein paar junge Frauen. Der Busfahrer sagt, nein, Kinder sind nicht dabei. Woher sie genau kommen, weiß noch niemand. Der Pressesprecher des Landratsamtes Michael Fischer ist vor Ort und sagt, das könne noch dauern. Offen ist zudem noch …

Fotos: Renate Drax

 

2

… ob heute auch ein zweiter Bus Wasserburg erreichen wird. Alle übrigen Asylbewerber der insgesamt 200 Menschen müssen sich – so die Behörde heute am Morgen – selbst irgendwie auf den Weg nach Wasserburg machen (wir berichteten) … So auch der Stand heute am Mittag.

5

Kurz vor 12 Uhr heute am Mittag bog der Bus mit den ersten Flüchtlingen in Richtung Realschule ein.

6

Kalt war es, leichter Schneeregen …

3

Der Busfahrer öffnet die Gepäcklade, noch bevor die Ersten aussteigen dürfen.

Der Bus kam aus Aichach aus dem Regierungsbezirk Schwaben, östlich von Augsburg. Ob dort die Erstaufnahme der neuen Wasserburger Flüchtlinge war, kann man derzeit nur vermuten.

Sowohl die Verpflegung, als auch die Security organisiert hier in der Notunterkunft Turnhalle das Landratsamt.

Derweil sind heute am Vormittag die 48 jungen Männer aus Pakistan (wir berichteten) ebenfalls angekommen, sie haben den Container bei der RoMed-Klinik in Wasserburg vor Mittag bezogen. Die Pakistani wohnten laut Landratsamt alle wochenlang in der Notunterkunft Gymnasiums-Turnhalle Prien.

Der Helferkreis Wasserburg war heute bei der Ankunft der neuen Wasserburger Mitbürger vor Ort.

4

Nur an den brennenden Lampen im Innern des Container-Moduls am Krankenhaus in Wasserburg war zu erkennen, dass die jungen Männer aus Pakistan am Mittag heute dort eingezogen sind. Und zwei von ihnen standen draußen am Eingang und unterhielten sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.