Neue Großaktion gegen die B15 neu

Berg von Holzscheiten soll Innenminister Ernsthaftigkeit des Widerstandes zeigen

image_pdfimage_print

Plakat HolzReitmehring – Die Reitmehringer Bürgerinitiative gegen die B15-neu hat sich nach der gelungenen Mahnfeueraktion wieder was Neues ausgedacht. Ein Berg von Holzscheiten soll dem Innenminister die Ernsthaftigkeit des Widerstandes aufzeigen. Die Scheitholzaktion wird beim Reitmehringer Mehrkampf am Samstag in der Nähe des Zeltes stattfinden. Jeder kann ein Holzscheit (Brett) erwerben und seine Meinung in Bild und Schrift kund tun.
Die Scheite werden bis 24. Juli beim Feuerwehrhaus Reitmehring gesammelt und am Samstag, 26. Juli, nach Velden gebracht, von wo aus sie am 28. Juli nach München zum Innenministerium gekarrt werden …

Die Scheite werden nach der Protestaktion einem Sozialwerk zur Verwertung übergeben.

Nötig ist aber die Mithilfe des ganzen Teams und aller, denen die B15 ein Anliegen ist, sagen die Initiatoren der Aktion.

Kontaktadresse für hilfreiche Rückmeldungen Theresa Wurzer( <theresia-wurzer@web.de> oder Burkhard Martl (<buma1303@gmail.com>).

Und hier gibt’s die Holzscheite:

Beim 3. Reitmehringer Mehrkampf

Am Samstag ab 12.30 Uhr – „In Reitmehring bewegt sich“ was!

Nach großem Anklang in den vergangenen zwei Jahren findet heuer am Samstag, 19. Juli, der dritte Mehrkampf der Reitmehringer Bürger und Vereine statt. Die Veranstalter wünschen sich möglichst viele Reitmehringer Teilnehmer aus allen Ortsteilen, die sich an den lustigen Disziplinen beteiligen.

Sieben neue Disziplinen haben sich die Vereine und Organisationen Feuerwehr, Gartenbauverein, Montagsstammtisch, Kinder- und Jugend-Förderverein, Tennisverein, Wagnerwirtschützen und die Kindertagesstätte ausgedacht. Alle Teilnehmer, ob Kinder, Erwachsene oder Senioren, können diese Disziplinen leicht absolvieren.

Der Spaß soll im Vordergrund stehen und dabei erhalten die zehn punktbesten Kinder einen kleinen Überraschungspreis und die 15 erfolgreichsten Erwachsenen je einen Verzehrgutschein, der am Abend im Zeltfest eingelöst werden kann.

Von 12:30 Uhr bis 16 Uhr kann an einem der Standorte – Feuerwehrhaus, Schulsportplatz, Kirchenplatz, Zeltplatz (gegenüber Bahnhof) – gestartet werden. Jeder Teilnehmer kann für den Verein seiner Wahl starten, die Teilnahme ist kostenlos.

Beim Zeltfest der Wagnerwirtschützen am Abend werden die Sieger gefeiert und dem Siegerverein der „Reitmehringer Dorfschwammerl“ überreicht. Für Unterhaltungsmusik und gute Verpflegung ist gesorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.