Neue Chance für junge Flüchtlinge

Für Bayern ausgesucht: Berufsoberschule Wasserburg bekommt Vorklasse

image_pdfimage_print

vorklasseWie können qualifizierte Migranten und Flüchtlinge in unseren Arbeitsmarkt integriert werden? Dem Landtagsabgeordneten Otto Lederer nach, sind sogenannte Integrations-Vorklassen eine geeignete Möglichkeit. Diese werden derzeit in einem Schulversuch getestet und aufgrund des großen Erfolgs nun zum Schuljahr 2016/17 an weiteren fünf Standorten ausgebaut: Einer davon in Bayern ist nun auch die Berufliche Oberschule in Wasserburg …


Otto Lederer setzt sich seit Beginn seiner Tätigkeit als Landtagsabgeordneter für die berufliche Bildung im Bayerischen Landtag ein. Er sieht in der einjährigen Integrations-Vorklasse in Wasserburg eine große Chance: „Das Angebot richtet sich an geeignete und interessierte Jugendliche mit Flucht- oder Migrationshintergrund. Es besteht nach erfolgreichem Abschluss für diese die Möglichkeit, am Unterricht einer Vorklasse oder einer Eingangsklasse an einer Fachoberschule bzw. Berufsoberschule teilzunehmen!“

Zugangsvoraussetzung für die Integrations-Vorklasse ist unter anderem ein mittlerer Schulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung. Fehlende Kenntnisse in der deutschen Sprache sind hingegen kein Problem. Diese werden in der Integrations-Vorklasse intensiv auf- bzw. ausgebaut.

Seit dem Schulhalbjahr 2015/16 werden die Integrations-Vorklassen an den drei staatlichen Beruflichen Oberschulen in Kempten, Weiden und Würzburg getestet und versuchsweise angeboten.

In der Integrations-Vorklasse steht im ersten Halbjahr eine besondere Förderung in der deutschen Sprache mit 15 Wochenstunden im Vordergrund. Weitere Unterrichtsfächer sind unter anderem Englisch, Mathematik und Ethik/Recht/Sozialkunde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.