Nationalmannschaft in Wasserburg

DSV-Telemark-Team zur sportmedizinischen Untersuchung im Therapiezentrum „Fit &Fun"

image_pdfimage_print

DSC_0161Wieder einmal trifft sich die Telemark-Nationalmannschaft zur sportmedizinischen Untersuchung im Therapiezentrum in „Fit6Fun“. „Der Grundstock für eine erfolgreiche Saison wird im Frühjahr gelegt“, so der Mannschaftsarzt Dr. Sebastian Sinz (rechts). Unter der Leitung des DSV-Teamarztes wird eine kompakte leistungsdiagnostische Untersuchung durchgeführt. Diese teilt sich auf in einen Ausdauer- und einen Kraft-Beweglichkeitstest.

„Mittels Laktat- und Pulsmessung wird der Ausdauer-Ist-Zustand eines jeden Athleten bestimmt. Daraus leiten sich die wichtigen Trainingsbereiche ab. Wenn die Athleten in diesen Vorgabebereichen trainieren, werden sie effektiv trainieren und sich somit verbessern“, so Dr. Sinz.

Neben dem Laktattest wird zusätzlich ein Kraft- und Bewegungs-Test durchgeführt. Nach Analyse und Auswertung werden jedem Athleten individuell seine muskulären und koordinativen Stärken und Schwächen aufgezeigt. Im Anschluss erhält jeder Athlet einen eigens für ihn entworfenen Trainingsplan zur Verbesserung der Kraftkomponente. Durch ausgewählte Dehnübungen vermindert der Athlet somit das Risiko, Verletzungen am Bewegungsapparat zu erleiden.

Eine Verlaufskontrolle findet im Herbst statt. Erst dann beginnt die Feinjustierung und das deutlich härtere Training mit intensiven Intervalleinheiten. Bis dahin werden unsere DSV-Athleten die Zeit effektiv nutzen, um eine sportliche, erfolgreiche und verletzungsfreie Saison vorzubereiten.

„Denn wer im Frühjahr bis Herbst gut arbeitet, wird im Winter die Ski vorne haben.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.