Nachwuchs der Stadtgarde spendet Scheck

Selbst verdiente 1100 Euro an St. Irmengard-Hof am Chiemsee übergeben

image_pdfimage_print

stadtgarde_kUnter dem Motto „Kinder helfen Kindern“ machten sich die Tanzstrolche und Teenies der Stadtgarde Wasserburg auf den Weg, um den St. Irmengard-Hof bei Gollenshausen am Chiemsee zu besuchen. Mit im Gepäck war ein Scheck von 1100 Euro, den die Kinder und Jugendlichen der Einrichtung zur Verfügung stellen möchten. Das Geld wurde im Fasching beim Kindergardefestival verdient.

Von den Gästen wurde kein Eintritt für die Veranstaltung verlangt, sondern um eine Spende gebeten. Der Irmengardehof ist eine Einrichtung für Familien mit schwer kranken Kindern. Diese sollen hier im schönen Chiemgau die Möglichkeit erhalten, ihre Ferien zu verbringen und den Alltag und die Krankheit (vielleicht) für ein paar Momente zu vergessen.

Die Leiterin Frau Scholz führte die Tanzstrolche und Teenies sehr beherzt durch die Räumlichkeiten. Sie wusste viel zu erzählen, denn das Projekt ist gerade in der Aufbauphase und finanziert sich in erster Linie über Spenden. Die Kinder und Jugendlichen der Stadtgarde und die Eltern waren sich einig:

Der Aufwand hatte sich gelohnt und das Geld kommt einer wirklich wertvollen Sache zu Gute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.