Nachtleben: Es gibt auch Erfreuliches

Bei jeder größeren Veranstaltung gibt's jede Menge ehrliche Finder

image_pdfimage_print

fundsachen„Es ist unglaublich, was da jedesmal liegenbleibt.“ Peter Fichter, Chef vom Stechl-Keller schüttelt den Kopf. Handys, Geldbörsen, Ausweise, Handtaschen und Kleidungsstücke – bei jeder größeren Veranstaltung (wie zum Beispiel am Unsinnigen Donnerstag), bleiben in seiner Bar zahlreiche Fundstücke zurück. „Was uns dabei wirklich positiv überrascht: Die meisten davon finden wir nicht in irgend einer Ecke, sondern werden von ehrlichen Findern bei uns abgegeben.“ Auf dem Foto sind ein paar UDO-Fundstücke (darunter ein iphone). Die können nach genauer Beschreibung des Inhalts im Stechl-Keller abgeholt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.