Nach Brand: Start und Ziel verlegt

14. Attler Lauf am 2. Juli – Wieder Fan-Meile der Bewohner

image_pdfimage_print

IMG_8241Der Countdown läuft: Nur noch wenige Tage, dann startet am 2. Juli wieder der traditionelle Attler Lauf. Aus aktuellem Anlass machen die Veranstalter der Stiftung Attl darauf aufmerksam, dass Start und Ziel nicht wie sonst am Attler Hof sind, sondern im Innenhof der Alten Ökonomie – unweit der Kfz-Werkstatt.

Grund der Verlegung sind die Arbeiten am Attler Hof für den Wiederaufbau nach dem Brand des Stalls. Bei der Alten Ökonomie ist auch die große Videoleinwand aufgestellt, ebenso finden sich dort die Verköstigungsstände. Bereits zum 14. Mal treten Kinder, Erwachsene, Sportler und Betreute bei dieser besonderen Inklusionsveranstaltung an.

Gestartet wird über die Distanz von einem, fünf und zehn Kilometer sowie über fünf Kilometer Walken. Während die Läufe über fünf und zehn Kilometer bereits um 9.15 Uhr starten, fällt der Startschuss für das Walken um 10 Uhr. Der Ein-Kilometer-Lauf findet um 11 Uhr statt.

Dabei steht nicht der Sieg, sondern der Spaß am gemeinsamen Laufen im Vordergrund. Beim Attler Lauf gibt es nur Gewinner – darauf achten die Organisatoren wie jedes Jahr besonders. So erhält jeder Teilnehmer ein umfangreiches Startpaket und eine persönliche Urkunde mit Zielfoto.

Für die erfolgreichen Absolventen des Ein-kilomter-Laufs gibt es zusätzlich eine Medaille.

Wie schon in den vergangenen Jahren führt die Route nach dem Start bis zum Wendepunkt hinter Limburg und Kornberg, dann geht es wieder zurück, anschließend durch das Gelände der Stiftung Attl und über den ehemaligen Klosterhof, wo auch heuer wieder die Fan-Meile der Bewohner der Einrichtung die Läufer anfeuern wird. Bei der Werkstatt schließlich folgt der Zieleinlauf.
Anmeldungen sind über die Homepage www.attler-lauf.de möglich oder können noch am Starttag bis jeweils rund eine Stunde vor dem Rennen erfolgen. HLA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.