Musik verbindet Menschen

„Erste Allgemeine Forensikband" rockt Inn-Salzach-Klinikum

image_pdfimage_print

ForensikbandWho is who? Diese Frage stellte sich so mancher beim Anblick der „Ersten Allgemeinen Forensikband“, die am Wochenende im kbo-Inn-Salzach-Klinikum auftrat. Doch schon nach wenigen Augenblicken rückte die Beantwortung dieser Frage in den Hintergrund. Mit bekannten und musikalisch hervorragend interpretierten Songs, von Boogie über Blues bis hin zum Rock-Klassiker „Hotel California“, sorgte die siebenköpfige Band im vollen Festsaal-Foyer des Klinikums für Stimmung und animierte das Publikum zum Tanzen.

Die Forensikband, die sich aus Mitarbeitern, Patienten sowie ehemaligen Forensik-Bewohnern des Isar-Amper-Klinikums in München Haar zusammensetzt, wurde 1998 von Profi-Gitarrist und Krankenpfleger Peter Satzger gegründet. Seine Idee war es, Patienten der forensischen Stationen, die über Instrumentalkenntnisse verfügen, zusammenzubringen, um gemeinsam zu musizieren.

Diese Intention ist bestens geglückt. Wieder einmal bewahrheitete sich an diesem Abend, dass die Musik Menschen verbindet und einander näher bringt. So war es im Publikum wie auch auf der Bühne letzten Endes egal, wer Patient, Mitarbeiter oder einfach nur Gast war.

Katharina Salzeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.