Musik- und Gartenkunst des Barock

Schloss Zellerreith: Vortrag und Ensemble CordAria im Sparkassensaal

image_pdfimage_print

bild03Im Rahmen der Wasserburger Volksmusiktage gibt es am Montag, 23. März, um 19.30 Uhr den doppelten Barock: Am Beispiel des Schlosses Zellerreith erläutert Magdalena März im Sparkassensaal (Rosenheimer Straße 2) die Gartenkunst dieser Epoche. Musikalische Unterstützung erhält die Referentin aus Zellerreith durch das Barock-Ensemble CordAria (unser Foto). 

Das südlich von Wasserburg gelegene Schloss gelangte 1604 in den Besitz des Wasserburger Patriziers Abraham Kern d. Ä. (1563-1628), welcher es in der Folge aus- und umbauen ließ. Durch die Auswertung des Zellerreiter Archivs konnte neben der interessanten Baugeschichte auch die Gartenanlage des Schlosses rekonstruiert werden, für die Abraham Kern d. Ä. eigenhändig Pläne entwarf.
Begleitend zum Vortrag von Magdalena März zu Schloss Zellerreith und zur ländlichen Gartenkunst des 17. Jahrhunderts vermittelt das Ensemble CordAria eine klangliche Vorstellung und ein Gefühl für die Musik, die auch Abraham Kern genossen haben könnte.
Das Ensemble aus professionellen Musikern spielt auf Originalinstrumenten in der Besetzung Zink, Gambe, Cello und Continuo.
Geboten wird weltliche Musik des 17. Jahrhunderts, die speziell für diesen Abend ausgewählt wurde.

Unkostenbeitrag: 5 Euro für Mitglieder des Heimatvereins, 10 Euro für Nichtmitglieder.

Karten sind noch erhältlich. Vorverkauf: Unifoto, Schustergasse 2, Wasserburg, Telefon 08071/3013.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.