München A einen Zweier entführt

TC Inn-Casino Wasserburg holt in Nürnberg den dritten Platz

image_pdfimage_print

233Nach der zweiwöchigen Turnierpause, die das A-Team des TC Inn-Casinos eifrig zum Trainieren und Feilen nutzte, trat die junge Mannschaft nun in Nürnberg gegen die acht anderen Teams der Oberliga an. Mit dem festen Vorhaben, sich an diesem Turniertag noch weiter vorzukämpfen, ging die Wasserburger Lateinformation in der Vorrunde voller Motivation an den Start.

Es galt zunächst einmal die hart antrainierte Leistung souverän abzurufen, um sich den Einzug in das große Finale zu sichern. Mit einem nahezu fehlerfreien Durchgang ertanzte sich die Mannschaft diesen auch wie erhofft und ließ dabei bereits in der ersten Runde drei Mannschaften erfolgreich hinter sich.

Im Finale angelangt, wollten sie dann ihren bereits beeindruckenden Auftritt aus der Vorrunde noch überbieten. Und dies gelang dem Team auch! Alle Arme, alle Tanzschritte waren noch synchroner, noch kraftvoller und die Highlights wie das „Roundabout“ oder den „Wind“ stand die Mannschaft perfekt.

Doch auch die anderen und stärksten Konkurrenten der Wasserburger (Bayreuth A, Münchan A und Nürnberg B) steigerten sich im Finaldurchgang enorm, weshalb das Turnierergebnis von allen mit Spannung erwartet wurde.

Den ersten Platz ertanzte sich auf ihrem Heimturnier erneut Nürnberg B, dieses Mal gefolgt von München A auf dem zweiten Platz. Den dritten Treppchenplatz ergatterte sich wieder das Wasserburger A-Team – doch das war noch nicht alles: einer der Wertungsrichter wertete die Wasserburger Tänzer und Tänzerinnen auf den zweiten Platz! Somit hat das Wasserburger A-Team den Münchnern doch glatt eine Zwei stibitzt.

Bayreuth A schaffte es an diesem Turniertag hingegen nur auf den 4. Platz. Während sich Coburg B weiter am 5. Platz festhielt, tanzte sich auch Unterhaching A wieder ins große Finale, ließ dabei die anderen drei Nürnberger Teams (C-E) hinter sich und belegte dort den 6. Platz.

Die Ergebnisse:

Großes Finale:

1. TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg B

2. GrünGoldClub München A

3. TC Inn-Casino Wasserburg A

4. TSG Bayreuth A

5. TSA des TV Coburg-Ketschendorf B

6. TSA des TSV Unterhaching 1910 A

Kleines Finale:

7. TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg C

8. TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg E

9. TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg D

222

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „München A einen Zweier entführt

  1. Gratulation, Ihr seid super!

    0

    0
    Antworten