Mit „echt aussehender Pistole“ unterwegs

Vorfälle der Silvesternacht in Wasserburg - 15-Jährigen angezeigt

image_pdfimage_print

BlaulichtWasserburg – Insgesamt viermal wurde die Wasserburger Polizei in der Silvesternacht zu Streitereien in Lokale in der Altstadt gerufen. Dabei war es immer wieder zu Reibereien und kleineren Rangeleien zwischen alkoholisierten Gästen gekommen. Zur Anzeige gebracht werden jetzt insgesamt drei Personen. heißt es am Neujahrstag gegen Mittag. Der jüngste davon ein 15-Jähriger, der die Beamten, die wegen einer Körperverletzung zu Hilfe kamen, laut Polizei erst beleidigte und dann nicht unerheblich Widerstand leistete. Außerdem erwarte den jungen Mann ein Verfahren wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Er führte eine täuschend echt aussehende Schreckschusspistole mit sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.