Mit Lichtpoesie zu tollen Bildern

Fotoworkshop für Erwachsene mit Wilfried Herold im Bauernhausmuseum Amerang

image_pdfimage_print

BHM_LichtpoesieAufblenden oder Abblenden? Ist die Belichtungszeit richtig eingestellt? Welche Empfindlichkeit benötigt das Motiv? Antworten auf diese Fragen bietet der Fotoworkshop „Lichtpoesie“, den das Bauernhausmuseum Amerang des Bezirks Oberbayern am Samstag, 9. Juli, von 13 bis 17 Uhr anbietet. Der Kurs für Erwachsene lädt zu einer Erkundung des Museums mit seinen Höfen, Stadeln und Werkstätten ein.

Dabei schulen die Teilnehmer gemeinsam mit dem Kursleiter Wilfried Herold ihr Auge für das perfekte Motiv und versuchen verschiedene Licht-Situationen optimal einzufangen. Mit zahlreichen Tipps und Tricks entstehen so eindrucksvolle Bilder in hoher Qualität.

Wilfried Herold ist seit langen Jahren Dozent für Fotografie und Kalligrafie an der Volkshochschule Rosenheim. Er hat sein Können in zahlreichen Fotoausstellungen präsentiert, darunter die 2012 im Bauernhausmuseum Amerang gezeigte Exposition „Leben in den Bergen – Alpen Himalaya“. Sie thematisiert die Gemeinsamkeiten hochalpiner Lebensräume in Alltag, Kultur, Religion und Bräuchen. Die beindruckenden Abzüge sind aktuell im Freilichtmuseum Glentleiten des Bezirks Oberbayern in Großweil zu sehen (bis 11. November).

Grundkenntnisse sind zwingend erforderlich. Kosten: 20 Euro zuzüglich Museumseintritt. Bitte vorher anmelden! Bitte die eigene Fotoausrüstung, Stativ und Laptop mitbringen.

Weitere Informationen im Internet: www.bhm-amerang.de oder unter Tel. 08075 / 91 509 11.

Foto: Auf Motivsuche im Bauernhausmuseum Amerang: Mit welcher Belichtungszeit und Blende gelingt das Bild am besten. © Bezirk Oberbayern, Archiv BHM. Aufnahme: Wilfried Herold.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.