Milli, Theresa und Julia haben jetzt Paten

Drei Kälber am Attler Hof bekamen Namen - Dank an Musik- und Theaterverein Attel

image_pdfimage_print

attl 3Die Kinder und Enkelkinder der Mitglieder des Musik- und Theaterverein Attel haben sich diese Namen einfallen lassen und bei dieser Gelegenheit auch gleich die 28 Rinder im Austadel besucht. Die Tiere waren erst vor wenigen Wochen zum Attler Hof zurückgekehrt (wir berichteten). Nach der Brandkatastrophe im Oktober waren die Theaterspieler aus Attel und Umgebung die ersten gewesen, die spontan ihre Hilfe und Unterstützung angeboten hatten. 3000 Euro aus dem Erlös des Herbsttheaters übergaben sie noch im selben Monat an die Stiftung Attl, um die Menschen und Tiere am Attler Hof zu unterstützen. In einem symbolischen Akt bekamen nun drei der Kälber …

attl 2

… jeweils den Namen, den sich die Kinder der Theaterspieler ausgesucht hatten.

Hermann Kühn vom Attler Hof erklärte den jungen Paten, welche Stationen es im Leben der jungen Rinder geben werde, was diese mit viel Interesse verfolgten. Schließlich sind sie die Paten der Tiere und haben damit ja auch ein Stück Verantwortung für die Rinder übernommen und auch dafür, dass der Alltag am Attler Hof wieder eingekehrt ist.

attl 4

mjv

Fotos: Grundherr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.