Lkw-Bergung: Lange Staus auf B15

40-Tonner war am Montag gegen 11 Uhr an Lärmschutzwand geprallt

image_pdfimage_print

017   IMG_0837Nicht ganz einfach gestaltet sich die Bergung eines slowakische Sattelzuges, der vormittags auf der B15 bei Reitmehring nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Lärmschutzwand geprallt war (wir berichteten). Der Lkw war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen mittels eines Krans geborgen werden. Zudem musste die Feuerwehr eingreifen, weil der Tank beschädigt war. Es gab lange Staus auf der B15. Fotos von der aufwändigen Bergung: Georg Barth.

 

[FinalTilesGallery id=’335′]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu „Lkw-Bergung: Lange Staus auf B15

  1. Ich fahre diese Strecke täglich und erlebe immer wieder eine Reihe gefährlicher Situationen.
    Sei es mit den Lastwagen aus Tschechien oder anderwo her oder den sich immer mal wieder einfügenden landwirtschaftlichen Fahrzeugen, die alles zum Stauen bringen.

    Ich bin für eine B15 neu, uneingechränkt. Dann würden sich sollen Situationen nicht mehr so erheblich auf den Verkehr auswirken und warscheinlich gar nicht erst entstehen.

    0

    0
    Antworten
    1. Wenn die kommt, holen mein Nachbar und ich die alten Maschinen aus der Garage und lassen euch B15neu-Helden jeden Tag fröhlich unser Elefantenrennen mit spannenden 21 km/h bewundern.

      0

      0
      Antworten
      1. Auch Sie (Claus Reiss), haben wie viele Andere immer noch nicht begriffen, dass die B15 TROTZ einer B15neu bestehen bleiben würde und somit zwei Straßen vorhanden sind!!!

        Sie sind bzw. wären sicherlich kein Anwohner einer (bzw. sogar beider) dieser Straßen, denn sonst würden Sie keinen solchen unqualifizierten Kommentar abgeben!

        0

        0
        Antworten
  2. Ehrliche Meinung

    Also, da schwillt einem doch der Kamm. Wenn das ein Grund ist für die B15neu, dann sollte man doch eigentlich mal über legen, ob es nicht grundsätzlich besser wäre auf jeglichen Straßen Spuren f. Lastwagen u. landwirtschaftl. Fahrzeuge zu bauen…… Oder man nimmt sich einfach ein bisschen mehr Zeit mit b. Fahren und plant mögliche Verzögerungen ein. In keinster Weise mag damit aber das Fahrverhalten mancher Verkehrsteilnehmer (übrigens nicht nur LKWs) entschuldigt sein. Zu viele Trottel fahren auf den Straßen …. Und das hat nix mit der B 15neu zu tun!

    0

    0
    Antworten