Lehrer besuchen das Lenbachhaus

BLLV-Fahrt der Wasserburger in die Landeshauptstadt

image_pdfimage_print

Dr. Christoph EngelsSeit der Wiedereröffnung des Lenbachhauses 2013 bemühte sich die Vorsitzende des BLLV-Kreisverbandes Wasserburg, Edith Krieger-Gartner, bisher vergeblich um eine Führung durch das hochkarätige Münchner Kunstmuseum. Jetzt nutzten 35 Lehrkräfte die Gunst der Stunde und erlebten eine begeisternde Führung durch den brillanten Kunstvermittler Dr. Christoph Engels.

Er erklärte nicht nur Hintergründe und Einzelheiten zum frisch renovierten gesamten Lenbach-Kunstareal, sondern öffnete auch den Blick für eine großartige Gemeinschaftsleistung von Mäzenen, Architekten und Künstlern. Mithilfe modernster Raum- und Lichttechnik wurde das Spannungsverhältnis zwischen  alter und neuer Bausubstanz und zwischen Künstlern aus verschiedenen Epochen verdeutlicht. Den Besucher erwarten in Ausstellungen wie z.B. „Blauer Reiter“, „19. Jahrhundert“, „Kunst nach 1945“ bürgerliche Kunstwerke, die in kleinen Formaten und Räumen thematisch und zeitübergreifend geordnet sind.

Herr Dr. Engels beleuchtete einzelne Künstlerbiographien, wies auf Zusammenhänge zwischen Themen und Gestaltung hin und ließ durch sein vielfältigstes Wissen diesen Nachmittag für alle Teilnehmer zu einem Kunst-Hochgenuss werden, nach dem Motto:

Keiner muss kopflos wie der abgebildete „Cajetan“ vom Österreicher Erwin Wurm durch diese Ausstellung gehen; Malerei ist wie Musik, man kann sie fühlen und empfinden wie man möchte, sie wie Champagner genießen, muss sie aber nicht unbedingt verstehen.

Marion Neugebauer

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.