„Land des Lächelns“ feiert Premiere

In „GerryS.Spiel.Kammer." - Keine Operette!

image_pdfimage_print

mierbethDas „Land des Lächelns” aus der Feder von Gerry Mierbeth ist ein Text-Tanz für zwei Figuren, in denen jene Orchesterfarben zum Klingen kommen, die das gemeinsame Leben vorsieht. In den 21 Jahren, die das Paar uns zeigt, sehen und hören wir Spuren in einer paradoxen Manege der Zeit, der Seele und des wunderlichen Zusammenklangs. Premiere des neuen Mierbeth-Stücks ist am Freitag, 13. Dezember, im Theater Belacqua in Wasserburg.

Susi, die gestrenge Polizistin, liebt Michael, den verunglückten Mörder, den uferlos-pathetischen Kitschliteraten. Sie sind Verzweifelte, Verwegene, Vernünftige, Verlassene, Verfressene, Spielbälle im Raum von Lebenslaunen, von Gott oder einer verwirbelten Dramaturgie, die die Ereignisse, die Erkenntnisse und die erklärtesten Gefühle in eine Partitur diktiert, stets verlässlich eingebunden in den absurden Zauber zwischen Sex, Kitsch und Tod. Eine Hymne an das PAAR. Gibt es etwas Schöneres?

Es spielen: Karin Sacher & Jochen Stephan / Regie: Gerry Mierbeth.

Termine: 

Freitag, 13.12. um 20 Uhr

Samstag, 14.12. um 20 Uhr

Sonntag, 15.12, um 19 Uhr

Freitag,  27.12. um 20 Uhr

Samstag, 28.12. um 20 Uhr

Sonntag, 29.12. um 19 Uhr

im THEATER BELACQUA WASSERBURG.

Reservierungen über das Theater Belacqua (www.belacqua.de), Vorverkaufsstellen, Tel.: 08071-10 32 61 oder bei Gerry Mierbeth: gerry@mierbeth.com, Tel.: 08071-90 37 668 (AB).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.