La Piada: Unklar, wie es weitergeht

Verlust für die Altstadt: Ferah Uslu macht ihr kleines Restaurant dicht

image_pdfimage_print

ferah usluJetzt ist es gerade ein bisserl karg. Aber im Frühling, im Sommer und im Herbst ist die Ecke Schuster-, Herrengasse eines der südländischsten Fleckerl in der Wasserburger Altstadt. Das liegt vor allem an den kulinarischen Angeboten rund um diese Straßenecke, die sechs Jahre lang eine kleine, aber feine Bar namens „La Piada“ bereicherte. „Am Jahresende ist jetzt Schluss. Mir wird das alleine einfach zuviel. Ich such‘ mir einen anderen Job“, sagt Ferah Uslu, Chefin des Ein-Mann oder besser Frau-Betriebs „La Piada“. Wie’s mit dem kleinen Restaurant weitergeht, steht in den Sternen …

…„mir wär’s aber sehr wichtig, dass das La Piada bestehen bleibt. Ich suche weiter nach einem Nachfolger.“  BS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.