„Kunst Raum 1“ mit Arbeiten von Schülern

Neue Ausstellung im Wasserburger Ganserhaus - Malerei, Zeichnungen, Objekte, Fotografie

image_pdfimage_print

kunst„Kunst Raum 1“ mit Arbeiten von Schülern der Oberstufe des Luitpold-Gymnasiums Wasserburg – diese Ausstellung wird an diesem Samstag, 9. April, vom Arbeitskreis 68 in der Wasserburger Galerie im Ganserhaus eröffnet! Gezeigt werden Malerei und Zeichnungen, Objekt- und Fotografiekunst, die in den Jahren 2014 bis 2016 im Kunstunterricht entstanden sind. Die diesjährige Qualifizierungsphase Q12 der Schule in Wasserburg präsentiert Arbeiten der zwei regulären Kunstkurse, die aus konkreten Aufgabenstellungen im Unterricht hervorgegangen sind. Die Mitglieder des sogenannten P-Seminars „Kunstgespräche” …

… in der Q11, einem Projekt-Seminars zur Studien- und Berufsorientierung, haben in ihren Werken die Fahrt zur Biennale nach Venedig im Sommer 2015 dokumentiert. Die praktische Arbeit wurde hier von Silja Beck begleitet.

Ein weiterer Raum zeigt die Ergebnisse des W-Seminars der Q12. Als wissenschaftspropädeutisches Seminar dient es der Einführung in die Sprache und Methodik einer Wissenschaft. Aktuell ging es um die Fragestellung, welche Mittel in der Kunst eingesetzt werden, um eine bestimmte Wirkung zu erzeugen?

Diese Frage bildete auch die Grundlage für eigene praktische Überlegungen. Seminarthema war „Das Unheimliche“. Die Seminarteilnehmer untersuchten, wie in den Bereichen Film, Fotografie und Kunst mit bildnerischen Mitteln der Eindruck, die Atmosphäre des Unheimlichen erzeugt und dargestellt werden kann. Weiterhin werden einzelne Arbeiten aus dem Fotokurs der diesjährigen Q11 gezeigt.

Es sprechen zur Vernissage um 17 Uhr in der Galerie im Ganserhaus

Dr. Markus Brezina, Erster Vorsitzender des AK 68,

Peter Rink, Oberstudiendirektor am Luitpoldgymnasium Wasserburg,

Felicitas Popp, Kunstlehrerin am Luitpoldgymnasium Wasserburg

sowie Laura Ellmann und Vi Tran, Projektseminar „Kunstgespräche“.

Ausstellungsdauer: 10. April – 16. April 2016,

geöffnet Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag von 14 bis 19 Uhr.

wj

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.