Kunst-Diebstahl aus dem Rathaus

Ein Teil eines Zeitobjekts im Wert von 2300 Euro verschwunden

image_pdfimage_print
Die Ausstellung ist zur Zeit im rathaus (unser Bild) und im Ganserhaus zu sehen. Foto: Renate Drax

Die Ausstellung ist nur mehr am heutigen Sonntag im Rathaus (unser Bild) und im Ganserhaus zu sehen. Foto: Renate Drax

Wasserburg – Damit hatte niemand gerechnet: Ein Diebstahl bei der großen Kunstausstellung in der Stadt. Organisator ist der Arbeitskreis 68, eine Künstlergemeinschaft aus Wasserburg. Die Ausstellungsobjekte werden oder besser wurden im Rathaus Wasserburg und im Ganserhaus gezeigt. Die Ausstellung geht heute zu Ende. Am Freitag Nachmittag stellte eine Mitarbeiterin der Galerieaufsicht das Fehlen eines Kunstobjekts fest, das im Eingangsbereich des Rathauses ausgestellt war. Es handelt sich um das Zeitobjekt Aschermittwoch. Von dem dreiteiligen Kunstwerk wurde von einem unbekannten Täter ein Teil entwendet.

Das Zeitobjekt Aschermittwoch wurde aus Holz, Zeitung, Packpapier, Paketband und Wachs hergestellt und hat nach Angaben des Kurators der Kunstausstellung die Maße 50 x 90 x 6 cm. Den Gesamtwert des Zeitobjekts Aschermittwoch bezifferte der Kurator mit 2.300 Euro. Sachdienliche Hinweise werden an die PI Wasserburg, Telefon 08071/9177-0, erbeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.